Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Straßenverkehr

Trotz des Auftriebs für den Radverkehr in der Corona-Pandemie bleibt das Auto beliebt.

17.08.2020 - 20:26:48

Umfrage: Junge Menschen wollen mehr Auto fahren

In einer August-Umfrage gibt die Hälfte der Befragten an, im gleichen Umfang weiter Auto zu fahren, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagausgabe) vorab über eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Forsa zum Deutschen Mobilitätspreis im Auftrag der Initiative "Deutschland - Land der Ideen". Jüngere Menschen (18 bis 29 Jahre) wollen im Gegensatz zu älteren Befragten demnach sogar in den nächsten sechs Monaten häufiger Auto fahren als Rad.

Unter allen Befragten wollen 35 Prozent im nächsten halben Jahr häufiger auf das Rad steigen und 21 Prozent vermehrt Auto fahren, wie die FAZ berichtet. Nur wenige Menschen wollen hingegen den öffentlichen Nahverkehr und die Bahn mehr als bisher nutzen, was ebenfalls auf Sharing-Angebote oder das Flugzeug zutrifft. Nach der Umfrage sprechen 39 Prozent von einer gleichbleibenden Nutzung des Fahrrads, 35 Prozent sagen das über den öffentlichen Nahverkehr, 37 Prozent über die Bahn und 19 Prozent über das Flugzeug. Insgesamt gibt mit 82 Prozent ein Großteil an, dass sie weniger unterwegs sind als früher. Vor allem die 18 bis 29 Jahre alten Menschen sprechen hier von eingeschränkter Mobilität, während dies unterdurchschnittlich auf die 30 bis 44 Jahre alten Personen zutrifft.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Thüringer Innenminister will Rassismus-Studie bei Polizei Nach der Aufdeckung rechtsextremistischer Chatgruppen bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen hat der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), eine Rassismus-Studie der Polizei in den SPD-regierten Ländern in Aussicht gestellt. (Politik, 18.09.2020 - 05:03) weiterlesen...

GSG-9-Chef: Keinerlei Toleranz für Rechtsextremismus "Keinerlei Toleranz" in Bezug auf Rechtsextremismus sieht GSG-9-Kommandeur Jerome Fuchs in seiner rund 500 Mann starken Elite-Einheit. (Politik, 18.09.2020 - 05:02) weiterlesen...

Klöckner: Patriarchalische Männer Problem für Gleichberechtigung Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner sieht in patriarchalischen Männern einen wesentlichen Grund für Defizite bei der Gleichberechtigung von Frauen, nicht im Islam. (Politik, 17.09.2020 - 19:21) weiterlesen...

Seehofer lehnt Polizei-Studie zu Rassismus weiterhin ab Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich bestürzt über rechtsextremistische Aktivitäten in der nordrhein-westfälischen Polizei gezeigt - eine Studie zu rassistischen Vorurteilen bei der Polizei lehnt er trotzdem weiter ab. (Politik, 17.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Rente mit 63 weiter beliebt Die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren ist weiterhin beliebt: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl derer, die erstmals die abschlagsfreie Altersrente nach mindestens 45 Versicherungsjahren bezogen, um rund 10.000 gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 253.492 Versicherte an. (Politik, 17.09.2020 - 08:45) weiterlesen...

Drogenbeauftragte will Substitution stärken Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), hat das Thema Substitution in den Mittelpunkt ihres zweiten Amtsjahres gestellt. (Politik, 17.09.2020 - 08:40) weiterlesen...