Medien, Fernsehen

Tränen getrocknet - Levina: ESC war trotzdem eine «wundervolle Erfahrung»

14.05.2017 - 02:14:05

Tränen getrocknet - Levina: ESC war trotzdem eine «wundervolle Erfahrung». Sie ist mit so vielen Hoffnungen ins ESC-Finale gestartet. Am Ende aber sprang nur der 25. Platz heraus. Grund zum Feiern hat Levina dennoch.

Kiew - Nach dem Schock über den vorletzten Platz beim Eurovision Song Contest in Kiew kann Sängerin Levina kurz darauf schon wieder lachen.

Sie sei traurig - bedanke sich aber bei Irland, das Deutschland immerhin drei Punkte gegeben habe, sagte die 26-Jährige in der Nacht zu Sonntag in der ARD. «Und außerdem sind wir nicht Letzter geworden, sondern Vorletzter.» Wenn das nun 25 Jahre so weitergehe, werde dann Platz eins erreicht.

Es sei trotzdem eine «wundervolle Erfahrung» gewesen, sagte Levina. Sie habe so viel Spaß gehabt und tolle neue Leute kennengelernt. Außerdem habe ihre Mutter Geburtstag - «es gibt auf jeden Fall was zu feiern». Bei der Punktevergabe war Levina das Entsetzen noch deutlich ins Gesicht geschrieben.

In den vergangenen beiden Jahren war Deutschland jeweils Letzter geworden. Levina wurde nun 25. von 26 Kandidaten. Sie erhielt insgesamt sechs Punkte, davon drei von der Jury aus Irland - die einzige Länderjury, die Deutschland Punkte gab. Die übrigen Punkte kamen ganz am Schluss durch die Publikumsabstimmung dazu.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Familientrennung - Eva Longoria: «Familien gehören zusammen». Die Schauspielerin ist vor kurzem selbst Mutter geworden. Im Streit um die Trennung illegal Eingewanderter von ihren Kindern hat sich jetzt auch Eva Longoria zu Wort gemeldet. (Unterhaltung, 22.06.2018 - 09:32) weiterlesen...

Musiksender Viva wird endgültig eingestellt. Das teilte der Träger, das Medienunternehmen Viacom, mit. Viva teilt sich schon seit längerem einen Programmplatz mit der Sendemarke Comedy Central. Deren Sendezeit werde ab Januar 2019 auf 24 Stunden ausgeweitet, sagte ein Viacom-Sprecher. Der einstige Kultsender Viva war 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV mit Pop-Musik auf Sendung gegangen. Zu den jungen Moderatoren gehörten in den 90er Jahren unter anderem Heike Makatsch und Stefan Raab. 2004 übernahm Viacom den Sender. Berlin - Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt. (Politik, 20.06.2018 - 19:56) weiterlesen...

Improvisation gefragt - RTL: Show für Jauch, Gottschalk und Schöneberger. Die privaten Sender sind derweil mit anderen Dingen beschäftigt: Sie bereiten neue Sendungen vor und präsentieren sie der Werbewirtschaft. Im Fernsehen herrscht angesichts der WM Fußballfieber. (Unterhaltung, 20.06.2018 - 16:18) weiterlesen...

Bericht: Paddy Kelly soll Samu Haber bei «The Voice» beerben. «Es können gerne alle spekulieren», sagte ein ProSiebenSat.1-Sprecher. «Wer die Coaches sind, werden Sat.1 und ProSieben am Donnerstag auf der Fernsehmesse Screen Force verkünden.» Haber hatte vor etwa vier Wochen seinen Abschied bekanntgegeben. Berlin - Die Besetzung der ProSiebenSat.1-Show «The Voice of Germany» nimmt wieder Form an: Michael Patrick Kelly soll nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung die Nachfolge des Finnen Samu Haber antreten. (Politik, 20.06.2018 - 13:06) weiterlesen...

Trumps Null-Toleranz-Politik - Babys in Lagern: US-Moderatorin bricht in Tränen aus. US-Moderatorin Rachel Maddow brach on-air in Tränen aus. Babys und Kleinkinder werden an der US-Grenze von ihren Familien getrennt? Auch hartgesottenen Journalisten geht das an die Nieren. (Politik, 20.06.2018 - 12:10) weiterlesen...

Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen. Der «Desperate Housewives»-Star habe einen kleinen Jungen bekommen, berichtete die Zeitschrift «Hola! USA» online. Dort wurde ein Foto gezeigt, auf dem die 43-jährige Longoria mit einem kleinen Baby zu sehen ist. Von dem Neugeborenen ist allerdings nicht viel zu erkennen. Der Junge namens Santiago Enrique Bastón sei am Dienstag in Los Angeles geboren worden. Für Longoria ist es das erste Kind. Vater ist ihr Ehemann, der mexikanische TV-Unternehmer José Bastón. Los Angeles - US-Schauspielerin Eva Longoria ist Mutter geworden. (Politik, 20.06.2018 - 11:50) weiterlesen...