Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Tokio - Die in England aufgetretene Variante des Coronavirus ist nun erstmals auch in Japan nachgewiesen worden.

26.12.2020 - 10:54:10

Bei fünf Menschen - Corona-Variante aus England erreicht Japan

Sie wurde bei fünf Menschen festgestellt, die zwischen dem 18. und 21. Dezember aus Großbritannien eingereist waren, wie Gesundheitsminister Norihisa Tamura am späten Freitagabend (Ortszeit) mitteilte.

Die Betroffenen seien in eine 14-tägige Quarantäne geschickt worden. Einer von ihnen habe Erschöpfungserscheinungen, die anderen vier seien symptomfrei. Die fünf waren eingereist, bevor Japan Einreisebeschränkungen wegen der in Großbritannien entdeckten Virus-Mutation verhängte. Diese ist möglicherweise deutlich ansteckender als die bisher bekannte Form.

Japan meldete zudem einen Rekord von 3.823 Corona-Neuinfektionen an einem Tag. Mit insgesamt rund 215.000 Ansteckungen und 3.200 Todesfällen im Zusammenhang mit dem Virus steht das Land mit seinen etwa 127 Millionen Einwohnern im internationalen Vergleich dennoch relativ gut da.

© dpa-infocom, dpa:201226-99-815165/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Biden-Versprechen - USA: Impfstoff für alle Erwachsenen bis Ende Mai. Doch die Strategie in den USA läuft deutlich besser. Nun gibt es einen früheren Termin. Eigentlich hatte Joe Biden den volljährigen Amerikanern eine Impfung bis Ende Juli in Aussicht gestellt. (Politik, 02.03.2021 - 23:38) weiterlesen...

Tests an Schulen - Corona-Lockerungen: Weitere Schulöffnungen geplant. Wann genau, ist offen. Möglicherweise können sie sich regelmäßig testen lassen. Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen sollen voraussichtlich bald wieder zum Unterricht gehen. (Politik, 02.03.2021 - 21:02) weiterlesen...

Mutante B.1.1.7 - Virologe Drosten: Anteil ansteckenderer Variante wächst. Und sie wird sich nach Meinung des Charité-Chef-Virologen noch weiter verbreiten. Die Corona-Variante, die zunächst in Großbritannien entdeckt wurde, breitet sich auch hierzulande aus. (Politik, 02.03.2021 - 20:38) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Lockerungen in Sicht: Entwurf sieht Öffnungsschritte vor. Bund und Länder müssen am Mittwoch darauf reagieren. Doch in wichtigen Details ist man sich offenkundig noch nicht einig. Der Lockdown zehrt an den Nerven, der Druck für Lockerungen wird größer. (Politik, 02.03.2021 - 17:30) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Lockerungen in Sicht - Entwurf sieht Öffnungsschritte vor. Bund und Länder müssen am Mittwoch darauf reagieren. Doch in wichtigen Details ist man sich offenkundig noch nicht einig. Der Lockdown zehrt an den Nerven, der Druck für Lockerungen wird größer. (Politik, 02.03.2021 - 17:06) weiterlesen...

Kritik an Arzneimittelbehörde - Österreich will sich bei Impfstoffen nicht auf EU verlassen. Mit Dänemark wendet er sich an Impfweltmeister Israel. Kanzler Kurz ist unzufrieden - vor allem mit den zähen Zulassungsverfahren für Corona-Impfstoffe in der EU. (Politik, 02.03.2021 - 16:32) weiterlesen...