Asyl, Integration

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat mehr Nüchternheit in der Debatte über die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik gefordert.

12.10.2017 - 13:34:24

Ramelow kritisiert zu viel Ideologie in Flüchtlingsdebatte

"Mir ist da zu viel Ideologie im Spiel", sagte Ramelow dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstag). "In der Praxis geht es doch darum, Behörden zu befähigen, schneller agieren zu können."

Auch seine Partei habe dabei in den vergangenen Monaten Fehler gemacht. "Ich glaube, wir haben als Linke nicht immer den richtigen Ton getroffen", sagte Ramelow. "Die Menschen haben doch gespürt, dass hier etwas nicht richtig läuft, dass Verwaltungen überlastet sind." Auch als Linke dürfe man in solchen Situationen nicht "Angstmachern oder Hasspredigern das Feld überlassen". Man müsse "klar analysieren und deutlich handeln", so Ramelow. "Wer sich nicht integrieren lassen will, der darf auch keinen Anspruch darauf geltend machen. Umgekehrt sage ich, wer hier richtig ankommen will, der muss auch unsere stützende Hand spüren."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

BAMF-Personalrat kritisiert Ex-Amtsleiter Weise In der Affäre um unrechtmäßig ausgestellte Asylbescheide in der Außenstelle Bremen hat der Chef des Gesamtpersonalrats beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) schwere Vorwürfe gegen den früheren Leiter des BAMF, Frank-Jürgen Weise, erhoben. (Politik, 28.05.2018 - 01:02) weiterlesen...

FDP will Einsatz externer Prüfer bei Aufarbeitung des BAMF-Skandals Im Streit über mögliche Korruption im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die FDP-Innenexpertin Linda Teuteberg eine unabhängige Nachkontrolle der Asylentscheide zwischen 2014 und 2017 durch externe Prüfer gefordert. (Politik, 28.05.2018 - 00:03) weiterlesen...

SPD verlangt von Merkel Aufklärung in BAMF-Affäre Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zur Aufklärung aufgerufen. (Politik, 28.05.2018 - 00:02) weiterlesen...

Pistorius verlangt mehr und besser geschultes Personal im BAMF Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat eine andere Personalpolitik im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefordert. (Politik, 27.05.2018 - 20:04) weiterlesen...

Wagenknecht offen für BAMF-Untersuchungsausschuss Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht schließt die Zustimmung ihrer Partei für einen Untersuchungsausschuss zur Asyl-Affäre in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nicht aus. (Politik, 27.05.2018 - 19:09) weiterlesen...

Habeck wirft Politikern dumme Fehler im Umgang mit AfD vor Robert Habeck, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, beklagt ein Einknicken aller Parteien vor der AfD und ihren Positionen. (Politik, 27.05.2018 - 09:46) weiterlesen...