Gesundheit, Ramelow

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat anlässlich der MPK mit dem neuen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Donnerstag Klarheit über die zur Verfügung stehende Corona-Impfstoffmenge verlangt.

09.12.2021 - 18:38:49

Ramelow besteht auf Klarheit über Impfstoffmenge

"Wenn wir bis Weihnachten 30 Millionen Menschen impfen wollen, dann müssen wir über die Impfstoffmenge reden", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Und weiter: "Wir müssen wissen, wie viel Impfstoff da ist. Hier besteht Klärungsbedarf."

Ramelow fügte hinzu: "Wenn es eine Impfpflicht geben soll, dann muss die Zulassung von Totimpfstoffen ein Teil des Konzepts sein." Außerdem müsse über die bisher ausgebliebene Zulassung des russischen Impfstoffs Sputnik V und die Gründe dafür Klarheit geschaffen werden, da der russische Sender Russia Today damit gezielt die Stimmung anheize. Der Linken-Politiker hob hervor: "Wir sollten wenigstens den Skeptikern im Osten ein Angebot machen und nicht allen vor den Kopf stoßen. Ein Teil der bisher nicht geimpften Menschen ist erreichbar. Wir müssen jene abholen, die wir noch abholen können."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Union wirft Bundesregierung in Impfdebatte schlechten Stil vor In der Debatte um die Einführung einer Impfpflicht fordert die Unionsfraktion die Bundesregierung auf, endlich den beim Kanzleramt eingereichten Fragenkatalog zu beantworten. (Politik, 18.01.2022 - 02:04) weiterlesen...

Krankenhäuser beobachten keine Kündigungswelle wegen Impfpflicht Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) beobachtet derzeit keine gestiegenen Kündigungszahlen bei medizinischem Personal, nachdem die berufsbezogene Impfpflicht eingeführt wurde. (Politik, 18.01.2022 - 02:03) weiterlesen...

Pflegerat rechnet mit Kündigungen bei Impfpflicht in der Pflege Der Deutsche Pflegerat geht davon aus, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht ab Mitte März zu Kündigungen in der Branche führt. (Politik, 18.01.2022 - 01:03) weiterlesen...

Ex-Verfassungsrichter zweifelt an Rechtmäßigkeit von Impfpflicht Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat erhebliche Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit einer allgemeinen Impfpflicht geäußert. (Politik, 18.01.2022 - 01:03) weiterlesen...

Kassenärzte warnen vor zunehmender Belastung in Arztpraxen Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat angesichts der steigenden Omikron-Infektionszahlen vor zunehmender Belastung in Arztpraxen gewarnt und die Politik aufgefordert, einen Bonus auch für medizinische Fachangestellte auszuzahlen. (Politik, 18.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Wüst bietet Ampel Gespräche zur Impfpflicht an Im Streit um die Einführung einer Corona-Impfpflicht hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) der Ampel-Koalition Gesprächsbereitschaft signalisiert. (Politik, 17.01.2022 - 21:06) weiterlesen...