Kriminalität, USA

Thousand Oaks - In der kalifornischen Stadt Thousand Oaks hat ein Mann auf Gäste in einer Tanzbar geschossen und mindestens zwölf Menschen getötet.

08.11.2018 - 13:16:05

Mann erschießt zwölf Menschen in kalifornischer Bar. Einsatzkräfte fanden in dem Lokal elf tote Gäste. Ein Polizist, der nach den ersten Notrufen in der Bar eintraf, wurde ebenfalls niedergeschossen. Auch der mutmaßliche Schütze soll tot sein. Sein Motiv ist noch völlig unklar, die Ermittlungen stehen laut Polizei ganz am Anfang.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump wartet auf neue CIA-Informationen zum Tod Khashoggis. Er werde aber noch im Laufe des Tages vom Auslandsgeheimdienst informiert werden. Bislang sei ihm gesagt worden, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman keine Rolle bei der Tötung von Jamal Khashoggi gespielt habe. Mehrere Medien hatten berichtet, die CIA glaube inzwischen, dass der Kronprinz selbst die Tötung angeordnet habe. Washington - Im Fall Khashoggi ist US-Präsident Donald Trump noch nicht von der CIA über deren Einschätzung zur Ermordung des saudischen Journalisten unterrichtet worden, wie er sagt. (Politik, 17.11.2018 - 14:34) weiterlesen...

Abgehörtes Telefonat - Medien: CIA sieht Saudi-Kronprinz hinter Khashoggi-Ermordung. Die CIA soll den saudischen Kronprinzen dafür verantwortlich machen. Also jenen Mann, der bislang als enger Verbündeter von US-Präsident Donald Trump galt. Das Drama um die Tötung des Journalisten Khashoggi geht in die nächste Runde. (Politik, 17.11.2018 - 08:56) weiterlesen...

Berichte: CIA sieht Kronprinz hinter Khashoggi-Ermordung. Die CIA habe mehrere Quellen ausgewertet, darunter ein Telefongespräch zwischen dem Bruder des Kronprinzen und Khashoggi, berichtete die «Washington Post». Bei dem Telefonat habe Khalid bin Salman Khashoggi gesagt, dass er in das saudische Konsulat nach Istanbul gehen soll, um Dokumente abzuholen. Er habe dem Journalisten zugesagt, dass dies sicher sei. Er habe den Anruf auf Anordnung seines Bruders getätigt. Washington - Der US-Geheimdienst CIA kommt nach Medienberichten zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi angeordnet hat. (Politik, 17.11.2018 - 02:44) weiterlesen...

Nach Mord an Journalisten - Fall Khashoggi: USA verhängen Sanktionen gegen 17 Saudis. Nun erlässt Washington Sanktionen - auch gegen einen einstigen Vertrauten des Kronprinzen. Die Tötung des Journalisten Khashoggi brachte Saudi-Arabien in politische Bedrängnis - und auch der Druck auf US-Präsident Trump, Verantwortliche zu bestrafen, wuchs. (Politik, 15.11.2018 - 18:16) weiterlesen...

Khashoggi: Türkei kritisiert saudischen Generalstaatsanwalt. Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte, die Stellungnahme des saudischen Generalstaatsanwalts sei «nicht zufriedenstellend» gewesen. Dessen Sprecher hatte verkündet, dass die Staatsanwaltschaft die Todesstrafe für fünf der Täter fordere. Cavusoglu kritisierte, dass es weiter keine Erklärung dazu gebe, wo die Leiche sei. Außerdem meldete er Zweifel an Riads Darstellung an, dass Khashoggi getötet worden sei, nachdem er sich geweigert habe, mit nach Saudi-Arabien zu reisen. Istanbul - Nach Riads Forderung von Todesstrafen im Fall des ermordeten saudischen Regierungskritikers Jamal Kashoggi verlangt die Türkei weitere Aufklärung. (Politik, 15.11.2018 - 14:04) weiterlesen...

Generalstaatsanwalt fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen. Riad - Der saudische Generalstaatsanwalt hat im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi die Todesstrafe für fünf an der Tat Beteiligte gefordert. Das wurde bei einer Pressekonferenz in Riad verkündet. Insgesamt seien elf Männer angeklagt, als Drahtzieher gelte der ehemalige Vizechef des Geheimdienstes, Ahmed al-Asiri. Der Regierungskritiker Khashoggi hatte am 2. Oktober das saudische Konsulat in Istanbul betreten und war danach verschwunden. Erst unter internationalem Druck gab Saudi-Arabien den Tod Khashoggis zu. Generalstaatsanwalt fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen (Politik, 15.11.2018 - 12:32) weiterlesen...