Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Terminhinweis: Saubere Luft für Ludwigsburg: Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Klage der Deutschen Umwelthilfe

25.11.2019 - 14:16:36

Terminhinweis: Saubere Luft für Ludwigsburg: Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Klage der Deutschen Umwelthilfe. Berlin - Am 26. November verhandelt der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg öffentlich über die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Land Baden-Württemberg für die Saubere Luft in Ludwigsburg. Im März 2018 hatte die DUH Klage gegen das Land Baden-Württemberg ...

Berlin - Am 26. November verhandelt der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg öffentlich über die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Land Baden-Württemberg für die Saubere Luft in Ludwigsburg.

Im März 2018 hatte die DUH Klage gegen das Land Baden-Württemberg eingereicht. Ziel der Klage ist die Einhaltung des seit 2010 EU-weit geltenden Grenzwerts für Stickstoffdioxid (NO2). Der NO2-Jahresmittelwert von 40 µg/m³ wird an der einzigen verkehrsnahen Messstation seit Jahren überschritten. Im Jahr 2018 lag die Belastung an der Friedrichstraße bei 51 µg/m³.

Weitere, bislang von der Stadt nicht aktiv thematisierte Modellierungen zeigen, dass auch andere Teile der Stadt stark mit NO2 belastet sind. So wiesen die Modellierungen für 2017 für die Keplerstraße einen NO2-Wert von 72 µg/m³ und an der Stuttgarter Straße von 66 µg/m³ auf. Aus Sicht der DUH eignet sich der verspätet überarbeitete Luftreinhalteplan nicht, die Luftbelastung im gesamten Stadtgebiet einzuhalten.

DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch steht vor der mündlichen Verhandlung ab 9.30 Uhr vor dem Gericht für Interviews zu Verfügung, ebenso nach Ende der Verhandlung gemeinsam mit Rechtsanwalt Remo Klinger.

Für Gespräche vor Verhandlungsbeginn bitte wir um Hinweis an presse@duh.de.

Mit freundlichen Grüßen Ann-Kathrin Marggraf Pressesprecherin

Datum: Dienstag, 26. November 2019, 10:15 Uhr (Beginn der Verhandlung)

Ort: Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, 68165 Mannheim, Schubertstraße 11, Erdgeschoss, Sitzungssaal II

Teilnehmende: · Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH, 0171 3649170 · Prof. Dr. Remo Klinger, Rechtsanwalt Geulen & Klinger, 0171 2435458

Kontakt vor Ort: Ann-Katrin Bohmüller, Persönliche Referentin von Jürgen Resch, 0151 17281752

Pressekontakt: Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann 030 2400867-20, presse@duh.de www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/22521/4449541 Deutsche Umwelthilfe e.V.

@ presseportal.de