Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Brände, Australien

Sydney - Nach zweieinhalb Monaten hat die Feuerwehr einen der Riesenbrände im Südosten Australiens unter Kontrolle gebracht.

12.01.2020 - 09:14:15

Feuerwehr: Ein «Megafeuer» in Australien unter Kontrolle. Das durch Blitzeinschlag ausgelöste «Megafeuer» nordwestlich von Sydney hatte seit Ende Oktober auf einer Fläche von mehr als einer halben Million Hektar gewütet. Bis die Flammen eingedämmt worden seien, habe es wegen ungünstiger Wetterbedingungen länger gedauert als erwartet, schrieb die örtliche Feuerwehr von Hawkesbury auf Facebook. Eine Entwarnung ist das aber nicht: Die Buschfeuer-Zeit werde noch einige Monate dauern, schreibt die Feuerwehr.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Australiens Regierung weist dem Tourismus Millionenhilfe zu. Für den Wiederaufbau des Fremdenverkehrs, der vor der «größten Herausforderung der Geschichte» stehe, seien umgerechnet rund 47 Millionen Euro vorgesehen, sagte Regierungschef Scott Morrison. Das Geld stamme aus einem eigens ins Leben gerufenen nationalen Fonds für den Wiederaufbau nach den Buschbränden. Daraus fließen für den Schutz der Tierwelt ebenfalls Millionen. Canberra - Nach den verheerenden Buschbränden greift die australische Regierung der heimischen Tourismusbranche mit Millionen unter die Armee. (Politik, 19.01.2020 - 01:02) weiterlesen...

Buschfeuer: Australien hat mit Wetterextremen zu kämpfen. Heftiger Regen überflutete im Bundesstaat Queensland mehrere Autobahnen und Straßen, wie die Polizei mitteilte. In einigen Gegenden fielen bis zu 33 Zentimeter Niederschlag. Das Wetterbüro warnte vor lebensgefährlichen Springfluten. An der Goldküste südlich von Brisbane mussten zwei Menschen aus den Fluten gerettet werden. In New South Wales begünstigte der Regen die Löscharbeiten vieler der 75 derzeit im Staat lodernden Buschfeuer. Canberra - Das seit Monaten von Dürre und riesigen Bränden heimgesuchte Australien kämpft nun auch mit Wetterextremen anderer Art. (Politik, 18.01.2020 - 11:54) weiterlesen...

Lebensgefährliche Springfluten - Buschfeuer und heftiger Regen halten Australien im Griff. Heftiger Regen überflutete am Samstagmorgen im Bundesstaat Queensland mehrere Autobahnen und Straßen, wie die Polizei mitteilte. Canberra - Das seit Monaten von Dürre und riesigen Bränden heimgesuchte Australien kämpft nun auch mit Wetterextremen anderer Art. (Politik, 18.01.2020 - 11:46) weiterlesen...

Entlastung. In einigen australischen Brandgebieten hilft starker Regen bei den Löscharbeiten. Eine große Regenpfütze hat sich im abgebrannten Buschland in den Blue Mountains im Bundesstaat New South Wales westlich von Sydney gebildet. (Media, 17.01.2020 - 19:18) weiterlesen...

Endlich Regen - Brände in Australien: Starker Regen hilft bei Löscharbeiten Zumindest einen Moment lang können die Feuerwehrleute durchatmen: Der Regen in Australiens Osten hat die verheerenden Brände zwar nicht gelöscht, aber doch für ein wenig Entlastung gesorgt. (Politik, 17.01.2020 - 18:16) weiterlesen...

Kleiner Patient Das verwaiste Riesenkänguru «Qantas», dessen Pfoten bei den Buschfeuern verbrannt wurden, wird in der Tierschutzorganisation Wires versorgt. (Media, 17.01.2020 - 07:26) weiterlesen...