Kriminalität, Großbritannien

Suffolk - Auf dem britischen Militärflugplatz Mildenhall soll es einen schweren Zwischenfall gegeben haben.

18.12.2017 - 16:06:05

BBC: Zwischenfall auf britischem Militärflugplatz - Mann festgenommen. Nach Angaben des Senders BBC hat ein Mann versucht, mit einem Auto die Tore zu durchbrechen. Die Person sei festgenommen und der Vorfall beendet. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Groß angelegter Hackerangriff - Moskau steht nach «NotPetya»-Cyberattacke am Pranger. London und Washington sind sich jetzt sicher: Das russische Militär steckt dahinter. Aus Moskau kommt, wenig überraschend, ein Dementi. Ein Cyberangriff sorgte im Vorjahr für Schäden in Milliardenhöhe. (Politik, 16.02.2018 - 11:46) weiterlesen...

Groß angelegter Hackerangriff - Washington und London: Moskau hinter «NotPetya»-Cyberattacke Washington - Die USA und Großbritannien haben dem russischen Militär die Urheberschaft für eine Cyberattacke unter dem Namen «NotPetya» aus dem Vorjahr mit erheblichen Kosten vorgeworfen. (Politik, 16.02.2018 - 08:26) weiterlesen...

Skandal um Missbrauch in Hilfsorganisationen weitet sich aus. Nach Oxfam berichteten auch Ärzte ohne Grenzen und das International Rescue Committee von sexuellen Übergriffen in den eigenen Reihen. Der Organisation Ärzte ohne Grenzen wurden im vergangenen Jahr 24 Fälle von Missbrauch oder sexueller Belästigung gemeldet. 19 Mitarbeiter wurden entlassen. Auch bei der US-Flüchtlingsorganisation IRC wurden Fälle von sexuellem Fehlverhalten bekannt. Die Fälle haben im Kongo stattgefunden. Paris - Der Skandal um sexuellen Missbrauch bei großen Hilfsorganisationen weitet sich aus. (Politik, 15.02.2018 - 20:48) weiterlesen...

Auch Ärzte ohne Grenzen - Skandal um Missbrauch in Hilfsorganisationen weitet sich aus. Auch Ärzte ohne Grenzen meldet Übergriffe. Wie konnte das passieren? Die Hilfsorganisation Oxfam kündigt einem Mitarbeiter wegen sexuellen Fehlverhaltens - und stellt ihn in einem anderen Land wieder ein. (Politik, 15.02.2018 - 16:56) weiterlesen...

Neue juristische Niederlage: Assange droht weiter Haft. Ein Londoner Gericht in entschied erneut, dass der Haftbefehl gegen den 46-Jährigen Bestand hat. Schon vor einer Woche hatte Assange eine juristische Niederlage in dieser Angelegenheit hinnehmen müssen. Der Aktivist hat die Vertretung Ecuadors seit fast sechs Jahren nicht verlassen. Er fürchtet, in die USA ausgeliefert zu werden. Als Assange in die Botschaft flüchtete, lag gegen ihn ein europäischer Haftbefehl wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden vor. London - Wikileaks-Gründer Julian Assange wird sein Botschaftsexil in London wohl weiter nicht verlassen. (Politik, 13.02.2018 - 17:18) weiterlesen...

Neue juristische Niederlage - Julian Assange droht weiter Haft. Nach einer weiteren juristischen Niederlage spricht vieles dafür, dass der Haftbefehl gegen den 46-Jährigen weiter bestehen bleibt. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis der Wikileaks-Gründer Assange sein Botschaftsexil verlassen kann. (Politik, 13.02.2018 - 17:04) weiterlesen...