Verkehr, Bahn

Stuttgart - Der grüne Oberbürgermeister von Stuttgart, Fritz Kuhn, fordert mehr Tempo beim Bau des neuen Hauptbahnhofs in der Landeshauptstadt.

08.11.2018 - 08:10:05

Grüner Kuhn drückt bei Stuttgart 21 aufs Tempo. Die Stadt brauche die freiwerdenden Gleisflächen, sagte Kuhn im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Kuhn war lange ein Gegner des Vorhabens gewesen. Eigentlich sollten die Bauten, bei denen der Bahnhof unter die Erde verlegt und gedreht wird, 2021 abgeschlossen sein. Jetzt gehen die Verantwortlichen von 2025 aus. Ungeklärt ist noch, wer mehrere Milliarden an Kostensteigerungen trägt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Spitzentreffen - Bund dringt auf zügige Verbesserungen für Bahnkunden. Der Druck ist groß, doch die vielen Veränderungen auf der Schiene brauchen Zeit. Frühmorgens trifft sich der Verkehrsminister mit der Spitze der Bahn - und bestellt den Vorstand gleich ein weiteres Mal zum Rapport. (Wirtschaft, 15.01.2019 - 14:29) weiterlesen...

Scheuer kündigt neues Bahn-Krisentreffen am Donnerstag an. Das sagte Scheuer in Berlin nach einer Spitzenrunde mit der Bahn-Führung. Es gehe um Maßnahmen, mit denen zügig Verbesserungen erzielt werden könnten. Die Kunden sollten schon im ersten Halbjahr Verbesserungen etwa bei der Pünktlichkeit der Züge sehen. Die Politik sei außerdem daran, der Bahn eine «finanzielle Basis» zu garantieren. Einzelheiten nannte Scheuer zunächst nicht. Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat für Donnerstag ein erneutes Krisentreffen mit der Spitze der Bahn angekündigt. (Politik, 15.01.2019 - 11:08) weiterlesen...

Spitzentreffen - Scheuer: Neues Krisentreffen zur Bahn am Donnerstag Sie lässt Kunden zu oft warten, zu häufig gibt es Servicemängel: Die Bahn soll dem Bund als Eigentümer Vorschläge auf den Tisch legen, wie sie wieder in die Spur kommen kann - nur wie schnell ist das möglich? (Wirtschaft, 15.01.2019 - 10:38) weiterlesen...

Neues Treffen - Bahnchef muss Vorschläge konkretisieren. Er sei mit den Ausführungen des Konzernvorstands «nicht zufrieden», sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Verkehrsministerium, Enak Ferlemann, der Deutschen Presse-Agentur nach dem Treffen. «Es könnte noch ein bisschen konkreter werden», kommentierte der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger. Nach Angaben von Bahn-Aufsichtsratsmitglied Kirsten Lühmann ist noch für diese Woche ein weiteres Treffen geplant. Berlin - Nach der Spitzenrunde zur Bahn sieht der Bund weiter Handlungsbedarf. (Politik, 15.01.2019 - 09:54) weiterlesen...

Spitzentreffen - Verkehrsminister und Bahnchef suchen Weg aus der Krise Sie lässt Kunden zu oft warten, zu häufig gibt es Servicemängel: Die Bahn soll dem Bund als Eigentümer Vorschläge auf den Tisch legen, wie sie wieder in die Spur kommen kann - nur wie schnell ist das möglich? (Wirtschaft, 15.01.2019 - 08:05) weiterlesen...

Erneut Störung am Hauptbahnhof Hannover - Verspätungen. Fernverkehrszüge konnten bis etwa 04.30 Uhr nicht am Hauptbahnhof halten, wie ein Sprecher der Bahn sagte. Auch der Regionalverkehr sei betroffen gewesen. Insbesondere bei der S-Bahn kam es zu Teilausfällen. Die Störung sei zwar inzwischen behoben, es käme jedoch nach wie vor zu Folgeverspätungen, teilte er weiter mit. Hannover - Eine erneute Störung am Stellwerk hat am Hauptbahnhof in Hannover in der Nacht zu Dienstag und am frühen Morgen Behinderungen im Bahnverkehr verursacht. (Politik, 15.01.2019 - 05:48) weiterlesen...