Stuttgarter Nachrichten

Stuttgart - Das Karlsruher Urteil zwingt Bund und Länder zum Handeln.

19.12.2017 - 21:56:38

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Numerus Clausus für das Medizinstudium. Aber es fällt milde aus. Es schafft den Numerus clausus nicht ab und stellt die Abiturbestnote als entscheidendes Kriterium nicht grundsätzlich infrage. Auch verlangt es keine Erhöhung der Studienplatz-Kapazitäten.

Stuttgart - Das Karlsruher Urteil zwingt Bund und Länder zum Handeln. Aber es fällt milde aus. Es schafft den Numerus clausus nicht ab und stellt die Abiturbestnote als entscheidendes Kriterium nicht grundsätzlich infrage. Auch verlangt es keine Erhöhung der Studienplatz-Kapazitäten. Der Flaschenhals, der den Zugang zum Studium beengt, wird bleiben. Aber es wird eine höhere Verteilungsgerechtigkeit eintreten, wenn das Urteil durchgesetzt sein wird. Der Gesetzgeber muss die Unis auch verpflichten, in den Eignungstests neben der Abiturnote ein zweites Kriterium einzuführen - etwa eine medizinnahe Ausbildung oder soziale Faktoren. Das Schaffen von mehr Studienplätzen sollte sich die Politik überdies zur Aufgabe machen - freiwillig.

OTS: Stuttgarter Nachrichten newsroom: http://www.presseportal.de/nr/39937 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_39937.rss2

Pressekontakt: Stuttgarter Nachrichten Chef vom Dienst Joachim Volk Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!