EU, Parlament

Straßburg - Angesichts globaler Krisen und des wachsenden Einflusses rechter Kräfte hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker vehement für mehr europäische Souveränität plädiert.

12.09.2018 - 16:58:05

Juncker fordert mehr EU-Souveränität. «Die Welt von heute braucht ein starkes und geeintes Europa», sagte Juncker bei seiner Rede zur Lage der Union. Der Zwang zu einstimmigen Entscheidungen müsse aufgehoben werden, um die EU handlungsfähiger zu machen. Vor allem in der Migrations- und Asylpolitik drängte Juncker auf Fortschritte. Die umstrittene Verteilung von anerkannten Flüchtlingen in Europa lähmt die Union seit Jahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Regierungskrise in London - May muss sich möglicherweise Misstrauensabstimmung stellen Nicht mal einen Tag nach dem angeblichen Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett bröckelt die Regierung. (Politik, 15.11.2018 - 16:44) weiterlesen...

Voller Preis nach zwei Stunden - EU-Parlament für höhere Entschädigung bei verspäteten Zügen. Das EU-Parlament will europaweit deutlich mehr für Bahnreisende rausholen. Mehr als zwei Stunden zu spät, weil der Zug nicht kam? Bislang gibt es bei solchen Verspätungen in Deutschland höchstens die Hälfte des Ticketpreises zurück. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 16:37) weiterlesen...

Voller Preis nach zwei Stunden - EU-Parlament für höhere Entschädigungen bei verspäteten Zügen. Das EU-Parlament will europaweit deutlich mehr für Bahnreisende rausholen. Mehr als zwei Stunden zu spät, weil der Zug nicht kam? Bislang gibt es bei solchen Verspätungen in Deutschland höchstens die Hälfte des Ticketpreises zurück. (Wirtschaft, 15.11.2018 - 16:33) weiterlesen...

Rücktrittswelle - Regierungskrise in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf Nicht mal einen Tag nach dem angeblichen Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett bröckelt die Regierung. (Politik, 15.11.2018 - 15:49) weiterlesen...

May verliert zwei Minister - Rücktrittswelle in Großbritannien wegen Brexit-Entwurf Nicht mal einen Tag nach dem angeblichen Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett bröckelt die Regierung. (Politik, 15.11.2018 - 15:36) weiterlesen...

EU-Parlament: Höhere Entschädigungen bei verspäteten Zügen. Die Europaabgeordneten stimmten in Straßburg für entsprechende Vorschläge. Demnach sollen Bahnunternehmen bei Verspätungen von mehr als einer Stunde die Hälfte des Ticketpreises zurückerstatten. Drei Viertel würden bei mehr als eineinhalb Stunden und der komplette Ticketpreis bei mehr als zwei Stunden fällig. Bislang haben Bahnreisende in Deutschland maximal Anspruch auf die Hälfte des Ticketpreises. Straßburg - Bahnreisende sollen nach dem Willen des EU-Parlaments künftig deutlich höhere Entschädigungen bei Zugverspätungen bekommen. (Politik, 15.11.2018 - 14:52) weiterlesen...