Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Notfälle, Deutschland

Starnberg - In einem Haus in Starnberg sind drei Tote gefunden worden.

12.01.2020 - 23:34:04

Drei Tote in Haus in Starnberg - wohl Ehepaar und Sohn. Nach derzeit noch nicht gesicherten Erkenntnissen handle es sich dabei um das Ehepaar, das in dem Haus lebte, und dessen Sohn, teilte die Polizei. Die Ermittler gehen im Moment von einer Gewalttat aus, hieß es weiter. Angehörige der Eheleute hatten die Polizei informiert, weil sie das Paar seit mehreren Tagen nicht erreichen konnten. Eine Polizeistreife fand dann die drei Toten im Haus. Weitere Angaben könnten derzeit nicht gemacht werden, teilte die Polizei mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo. Wie die Polizei mitteilte, war der Mitarbeiter eines agrargenossenschaftlichen Betriebs in Rosdorf bei Göttingen nach ersten Erkenntnissen während der Arbeit in das Silo gestürzt. Es handele sich offensichtlich um einen Unfall, sagte eine Polizeisprecherin. Es gebe keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Wie der Mann dort hineinfallen konnte, ist noch unklar. Die Polizei vermutet, dass der Mann in dem Getreide versunken und dann erstickt war. Rosdorf - Beim Sturz in ein Getreidesilo ist ein 54-jähriger Mann in Niedersachsen ums Leben gekommen. (Politik, 22.01.2020 - 16:18) weiterlesen...

Tesla kracht in Baumarkt - Staatsanwaltschaft prüft Ursache. «Wir wollen wissen, ob möglicherweise ein technischer Defekt des Tesla-Unfallautos vorlag oder ein Eigenverschulden der Fahrerin.» Das sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler in Kiel. Zu den offenen Fragen gehöre auch, ob das Fahrzeug teilautonomes Fahren ermöglicht habe. Bei dem Unfall an einem Baumarkt war eine Seniorin ums Leben gekommen. Nortorf - Nach einem tödlichen Unfall mit einem Tesla in Schleswig-Holstein soll ein Gutachter der Staatsanwaltschaft die Ursachen klären. (Politik, 22.01.2020 - 12:46) weiterlesen...

Unfall in Silo - Mann erstickt unter Getreide. Arbeitskollegen hätten den 54-Jährigen als vermisst gemeldet, weil sie ihn längere Zeit nicht gesehen hätten, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann habe vorher an dem Silo gearbeitet. Als man ihn nach etwa eineinhalb Stunden nirgendwo finden konnte und schließlich das Silo leerte, fand man darin die Leiche des Mannes. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei versank er in dem Getreide und erstickte. Rosdorf - Bei einem Arbeitsunfall in Rosdorf in der Nähe von Göttingen ist ein Mann in ein Getreidesilo gefallen und gestorben. (Politik, 22.01.2020 - 07:50) weiterlesen...

Sicherheitszone um Weltkriegsbombe evakuiert. Zuvor wurde am Abend über Stunden eine Sicherheitszone am Alexanderplatz geräumt. Nach der Entschärfung sollen knapp 2000 Menschen in ihre Wohnungen im Nikolaiviertel und neben dem Roten Rathaus zurückkehren dürfen. Viele Menschen hatten sich stundenlang in Notunterkünften aufgehalten. Berlin - Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe im Zentrum Berlins hat die Polizei kurz vor Mitternacht mit der Entschärfung begonnen. (Politik, 22.01.2020 - 00:04) weiterlesen...

250-Kilo-Weltkriegsbombe - Blindgänger-Fund: Evakuierung nahe Berliner Alexanderplatz. Experten des Kampfmittelräumdienstes würden den gefährlichen Sprengkörper gern so schnell wie möglich unschädlich machen. Die Auswirkungen aufs öffentliche Leben sind enorm. Bauarbeiten im Herzen Berlins haben eine Bombe aus Weltkriegszeiten zutage gefördert. (Politik, 21.01.2020 - 20:08) weiterlesen...

Evakuierung nahe Berliner Alex nach Fund von Blindgänger. Notunterkünfte standen bereit, wie das Bezirksamt Mitte twitterte. Die S-Bahnen und Straßenbahnen halten nicht mehr am «Alex», wie Deutsche Bahn und Berliner Verkehrsbetriebe mitteilten. Die U-Bahnen stoppen nicht mehr im Bahnhof Klosterstraße. Busse werden umgeleitet. Der Fernsehturm, der schon am Nachmittag schloss, liegt ebenfalls im Sperrbereich. Berlin - Wegen der Entschärfung einer 250-Kilo-Weltkriegsbombe in Berlins Zentrum hat die Polizei am Abend 1900 Menschen gebeten, ihre Wohnungen nahe dem Alexanderplatz zu verlassen. (Politik, 21.01.2020 - 20:00) weiterlesen...