Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Verkehr, Regen

Starker Regen und Gewitter ziehen über Ostdeutschland.

12.06.2019 - 07:02:06

Unwetter in Ostdeutschland - Starkregen und Gewitter - Probleme an Berliner Flughäfen. Auch an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel sorgen Unwetter für Probleme. In Teilen Deutschlands dürfte auch heute wieder viel Regen fallen.

  • Unwetter über Brandenburg - Foto: Julian Stähle

    Blitze zucken am Himmel über Michendorf in Brandenburg. Foto: Julian Stähle

  • Nasswarm - Foto: Gregor Fischer

    Das heftige Sommergewitter macht diesem Mann in Berlin scheinbar wenig aus. Foto: Gregor Fischer

Unwetter über Brandenburg - Foto: Julian StähleNasswarm - Foto: Gregor Fischer

Berlin Unwetter. In Sachsen und Brandenburg fielen zum Teil Hagelkörner mit einem Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern. Auch in Bayern, Berlin und Brandenburg gab es Gewitter. In der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam musste die Feuerwehr mehr als 100 Mal ausrücken. Mehrere Keller liefen voll, Bäume stürzten um, Wasser sammelte sich auf einigen Straßen, ebenso in Berlin.

Im hessischen Bad Hersfeld wirkten sich Unwetterwarnungen auf das Festprogramm des Hessentags aus: Zur Sicherheit unterbrachen die Veranstalter am Dienstagabend die Veranstaltungen. In Prerow in Mecklenburg-Vorpommern geriet ein Appartementhaus durch einen Blitzeinschlag in Flammen, verletzt wurde dabei niemand.

Die Temperaturen bleiben im Osten Deutschlands auch heute sehr warm. Die Spitzenwerten liegen nach DWD-Angaben bei bis zu 34 Grad, besonders warm werde es etwa in Frankfurt/Oder (Brandenburg). Vor allem am Nachmittag könnte es aber größere Regenmengen geben mit mancherorts mehr als 30 Litern pro Quadratmeter in der Stunde, etwa in Teilen Sachsens, sagte ein DWD-Sprecher. Im Westen liegen die Höchstwerte demnach mancherorts bei unter 20 Grad.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hitze verbiegt Gleise der Schmalspurbahn «Molli» an der Ostsee. Deshalb sei der Verkehr der dampfbetriebenen Bahn zwischen den Haltestellen Doberan Rennbahn und Heiligendamm bis auf weiteres eingestellt, teilte der Landkreis Rostock mit. Als Ersatz verkehren Busse. Eine Gleisbaufirma sollte den Schaden untersuchen und versuchen, Spannung aus den verzogenen Gleisen zu nehmen. Allerdings dürften die Schienen nicht zu heiß werden, weil sonst Gefahr für die Arbeiter bestehe. Bad Doberan - Die Sommerhitze hat die Gleise der Schmalspurbahn «Molli» an der Ostsee verbogen. (Politik, 26.06.2019 - 10:18) weiterlesen...

Langer Stau auf A8 bei großer Hitze. Bei Temperaturen um 30 Grad staute sich der Verkehr am Abend bei Odelzhausen im Landkreis Dachau in Richtung Augsburg zwischenzeitlich auf mehr als 20 Kilometer. Zwei Frauen seien wegen der Temperaturen auf der Autobahn kollabiert, eine sei in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte das Bayerische Rote Kreuz mit. Eine Schwangere habe kurz vor den Entbindung gestanden und sei von der Autobahn direkt zur Geburt in eine Klinik gefahren worden. Odelzhausen - Nach einem Unfall mit einem brennenden Lastwagen ist die Autobahn 8 zwischen München und Augsburg zeitweise in beiden Richtungen gesperrt worden. (Politik, 25.06.2019 - 20:46) weiterlesen...

Hitzeschäden auf Autobahnen im Osten befürchtet. Auf mehreren geschädigten Abschnitten der Autobahnen 9 und 38 gelten bis auf weiteres Geschwindigkeitsbegrenzungen. Nach Angaben der Landesstraßenbaubehörde handelt es sich um Vorsichtsmaßnahmen. Der Hintergrund: Dort können geschädigte Betondecken bei großer Hitze abrupt aufbrechen und sich anheben - der sogenannte Blow up. Halle - Wegen der hohen Temperaturen müssen sich Autofahrer im Süden von Sachsen-Anhalt auf zusätzliche Tempolimits einstellen. (Politik, 25.06.2019 - 14:12) weiterlesen...

Hitze-Vorsorge: Bahn wartet Klimaanlagen in Zügen. In den vergangenen Wochen seien gezielte Wartungsarbeiten erfolgt, von denen ein Großteil auf die Klimaanlagen in den Fahrgastbereichen entfalle, teilte die Bahn mit. Kaputte Klimaanlagen waren bis vor einigen Jahren im Sommer immer wieder ein Thema. Im Juli 2010 waren in einem überhitzten ICE mehrere Schüler kollabiert. Laut Bahn ist die komplette ICE-Flotte mit Klimaanlagen ausgestattet und 93 Prozent der IC-Züge. Berlin - Mit der Wartung von Klimaanlagen in Zügen will sich die Deutsche Bahn vor Hitzewellen in diesem Sommer wappnen. (Politik, 24.06.2019 - 15:00) weiterlesen...