Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rheinische Post

Sperrfrist: 13.10.2020 00:05 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Ver?ffentlichung freigegeben ist.

13.10.2020 - 02:12:28

Ansturm auf Testungen: NRW-Haus?rzte verweisen Urlauber an Labore. D?sseldorf - Die Haus?rzte in NRW sehen sich derzeit mit einem Ansturm auf ihre Praxen wegen der Corona-Testungen konfrontiert.

Sperrfrist: 13.10.2020 00:05 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Ver?ffentlichung freigegeben ist.

D?sseldorf - Die Haus?rzte in NRW sehen sich derzeit mit einem Ansturm auf ihre Praxen wegen der Corona-Testungen konfrontiert. Der Pr?sident des Haus?rzteverbands Nordrhein, Oliver Funken, sagte der D?sseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag), die neuen Regelungen zu den Beherbergungsverboten f?hrten zu massiven Frustrationen der Patienten. "Die Tests d?rfen ja nicht ?lter als 48 Stunden sein, in der Regel ben?tigen die Labore, die ja schon am Limit arbeiten, sehr viel l?nger. Wir empfehlen den Patienten mit Reisewunsch, sich f?r einen Test direkt an die Labore zu wenden. Das erh?ht zumindest die Chance, dass man noch rechtzeitig ein Ergebnis bekommt, das im Urlaubsort auch anerkannt wird." Die Haus?rzte h?tten volles Verst?ndnis daf?r, dass Familien nach einem Urlaub lechzten. "Die derzeitige Konkurrenzsituation um die Tests ist dennoch bedenklich. Es darf nicht sein, dass wir Engp?sse bei den Tests f?r symptomatische Patienten kommen", warnte Funken. Die Hausarztpraxen, die sich bereit erkl?rt h?tten, die Testungen in der Pandemie vorzunehmen, seien organisatorisch am Limit. "Wir werden bei den Tests wirklich ?berrannt und m?ssen die Patienten mit Covid-Symptomen gleich zu den Testzentren schicken. Anders bekommen wir den Ansturm gar nicht mehr bew?ltigt. Und es leidet leider die Betreuung derer, die mit minder schweren Erkrankungen zu uns kommen und die wir viel zu oft im Hauruck-Verfahren abarbeiten m?ssen."

Pressekontakt:

Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30621/4732057 Rheinische Post

@ presseportal.de