Gesundheit, SPD-Kanzlerkandidat

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Deutschland einen Pflegenotstand attestiert.

10.09.2017 - 08:55:32

SPD-Kanzlerkandidat Schulz beklagt Pflegenotstand

"Dann bejubeln die Leute Haushaltsüberschüsse und verschließen die Augen davor, dass wir in Deutschland einen Pflegenotstand haben. Das ist zutiefst empörend. Und deshalb müssen wir das ändern", sagte Schulz der "Bild am Sonntag".

Nach eigenen Angaben steht die Versorgung der Rentnergeneration im Zentrum seiner Wahlkampfauftritte. Der häufigste Satz in seinen Wahlkampfreden sei: "Ein Land, das die Überschüsse der Bundesrepublik Deutschland hat, muss in der Lage sein, die Würde im Alter zu garantieren." Als einen Missstand nannte Schulz die Situation in Pflegeheimen. Beim Besuch einer Demenzstation habe der Leiter geklagt, dass er in seinem Berufsalltag für die Alten nicht das tun könne, was er eigentlich tun müsse. Tief berührt habe ihn der Fall einer Rentnerin, die keinen Wohngeldzuschuss bekommt, obwohl ihre Rente nur fünf Euro über der Anerkennungsgrenze liege. "Wenn es um Milliarden mehr für die Rüstung geht, werden die mit einem Schnipp zugesagt. Für die Frau geht es um 120 Euro Wohngeldzuschuss", sagte Schulz. "Bei solchen Grenzfällen müssen wir endlich Ermessensspielräume für die Behörden schaffen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Koalition will Samen auf Kassenkosten einfrieren lassen Die Regierungskoalition will es Krebskranken ermöglichen, Samen oder Eizellen bei drohender Unfruchtbarkeit auf Kassenkosten einfrieren zu lassen. (Politik, 16.06.2018 - 10:37) weiterlesen...

Kinder sollen künftig schneller Ritalin bekommen Kinder sollen künftig schneller und leichter Medikamente wie Ritalin gegen das sogenannte "Zappelphilipp-Syndrom" verabreicht bekommen. (Politik, 15.06.2018 - 00:52) weiterlesen...

CDU-Politiker fordern Pflicht zu Organspende-Entscheidung Unionspolitiker fordern angesichts historisch niedriger Organspenderzahlen in Deutschland einen grundlegenden Systemwechsel bei der Organspende hin zu einer Widerspruchslösung. (Politik, 15.06.2018 - 00:02) weiterlesen...

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche im ersten Quartal gestiegen Im ersten Quartal 2018 sind rund 27.200 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet worden: Das waren 2,2 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. (Politik, 13.06.2018 - 08:23) weiterlesen...

Zahl der Hausbesuche von Hausärzten geht deutlich zurück Die Zahl der Hausbesuche von Ärzten bei gesetzlich Versicherten ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. (Politik, 13.06.2018 - 05:02) weiterlesen...

Grüne wollen eine Milliarde Euro für Lastenräder Die Grünen im Bundestag wollen erreichen, dass Lastenräder vom nächsten Jahr an bundesweit und für alle Käufer gefördert werden. (Politik, 12.06.2018 - 16:03) weiterlesen...