Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Umweltschutz, Klingbeil

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sieht in der Union das größte Problem für den Vorstoß von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu einem nationalen Klimakonsens.

09.07.2019 - 07:57:43

Klingbeil: Union steht beim Klimaschutz auf der Bremse

"Wenn Frau Kramp-Karrenbauer einen nationalen Klimakonsens will, dann sollte sie ihre Parteifreunde, die CDU- und CSU-Minister, dazu aufrufen, ihren Anteil für ein funktionierendes Klimaschutzgesetz zu leisten", sagte Klingbeil der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Die SPD habe mit Umweltministerin Svenja Schulze konkrete Vorschläge gemacht.

"Die Union steht immer noch auf der Bremse." Klingbeil sagte, es sei jetzt zügig eine Einigung in der Bundesregierung nötig. "Und dafür müssen sich CDU und CSU endlich sortieren." Kramp-Karrenbauer hatte im ZDF-"Sommerinterview" angekündigt, sie werde nach der Sommerpause auf die anderen Parteien zugehen, um über gemeinsame Lösungen in der Klimaschutzpolitik zu beraten. Das Thema Klima sei "durchdringend". Deshalb werde es nicht reichen, nur Vereinbarungen innerhalb der Bundesregierung zu finden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Habeck fordert Kohleausstieg bis 2030 Grünen-Chef Robert Habeck hat sich für einen schnelleren Kohleausstieg bis 2030 ausgesprochen. (Politik, 21.07.2019 - 20:31) weiterlesen...

Merkel kündigt Entscheidung im Klimakabinett für September an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Entscheidungen im Klimakabinett, das sich am Donnerstag mit dem Gutachten zum CO2-Preis befasst hat, für den September angekündigt. (Politik, 19.07.2019 - 11:17) weiterlesen...

1.740 Flüge von Umweltressort-Angestellten zwischen Bonn und Berlin Minister, Staatssekretäre, Beamte und Angestellte des Bundesumweltministeriums sind in diesem Jahr (Januar bis Juli) zwischen den Standorten Bonn und Berlin 1.740 Mal dienstlich hin und her geflogen. (Politik, 18.07.2019 - 21:11) weiterlesen...

Städtetag will Preis für CO2-Emissionen Der Deutsche Städtetag hat die Bundesregierung vor der Sitzung des Klimakabinetts am Donnerstagabend aufgerufen, auf jeden Fall auch einen Preis für CO2-Emissionen einzuführen. (Politik, 18.07.2019 - 12:38) weiterlesen...

Umweltministerin will das Fliegen teurer machen Vor der Sitzung des Klimakabinetts am Donnerstagabend hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) den Druck auf die gesamte Bundesregierung erhöht, ein umfassendes Klimaschutzpaket zu beschließen, welches auch den Flugverkehr einbezieht. (Politik, 18.07.2019 - 07:45) weiterlesen...

Hofreiter will Beschluss zum CO2-Preis im Klimakabinett Vor der Sitzung des Klimakabinetts an diesem Donnerstag hat der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, konkrete Beschlüsse zur Begrenzung der Erderwärmung eingefordert. (Politik, 18.07.2019 - 01:01) weiterlesen...