Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, SPD-Generalsekretär

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Konkurrenten der Sozialdemokraten im Bundestagswahlkampf scharf kritisiert.

01.03.2021 - 16:49:47

SPD-Generalsekretär Klingbeil kritisiert Ideenlosigkeit der Union

"Die Union versteckt sich seit Jahren hinter Angela Merkel, das ist ihr einziger Programmpunkt. Sie hat keine Ideen für die Zukunft", sagte Klingbeil dem Nachrichtenportal T-Online.

Die SPD grenze sich mit ihrem am Montag vorgestellten Wahlprogramm klar "von der Ideenlosigkeit der Union, aber auch von der Zukunftsangst der Grünen" ab. "Die Grünen predigen vor allem Verbot und Verzicht, um das Klima zu schützen", kritisierte Klingbeil. Die SPD verbinde neue Technologien, Wirtschaftswachstum und neue Jobs mit dem Klimaschutz. "Wir zeigen bessere Alternativen auf, statt den Menschen etwas wegzunehmen." Die Union offenbare gerade, "dass sie nicht in der Lage ist, ordentlich zu regieren: Jens Spahn kriegt weder das Testen noch das Impfen hin, Peter Altmaier schafft es nicht, die Novemberhilfen auszuzahlen", sagte Klingbeil. Klingbeil sprach sich für einen robusteren Sozialstaat aus. "Es geht darum, dass der Staat Verantwortung übernimmt", sagte Klingbeil. "Marktradikalität funktioniert heute nicht mehr. Wir brauchen eine Abkehr vom politischen, neoliberalen Mainstream der letzten Jahre. Über Jahrzehnte hat die Politik alles dem Markt überlassen. Wir sehen während der Corona-Pandemie im Gesundheitssystem, dass das genau der falsche Weg ist."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

AfD-Bundessprecher Meuthen schließt dritte Amtszeit nicht aus Am Rande des zwölften AfD-Bundesparteitags hat der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen zunächst offen gelassen, ob er im Herbst erneut als Bundessprecher kandidieren wird. (Politik, 10.04.2021 - 14:35) weiterlesen...

Bouffier stellt Laschet und Söder Ultimatum von einer Woche Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) stellt Armin Laschet (CDU) und Markus Söder (CSU) ein Ultimatum von einer Woche, um die K-Frage der Union zu entscheiden. (Politik, 10.04.2021 - 11:32) weiterlesen...

Brinkhaus: Kanzlerkandidatur muss in zwei Wochen entschieden sein Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat CDU und CSU eine Frist zur Klärung der Kanzlerkandidatenfrage gesetzt. (Politik, 10.04.2021 - 01:02) weiterlesen...

Stoiber gegen Abstimmung über K-Frage bei der Union Der CSU-Ehrenvorsitzende und langjährige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hält die Initiative von bislang 54 Unions-Abgeordneten für eine Kampfabstimmung in der Unionsfraktion zur Kür des Kanzlerkandidaten für politisch riskant. (Politik, 10.04.2021 - 00:03) weiterlesen...

50 CDU-Abgeordnete fordern Abstimmung über K-Frage 50 Bundestagsabgeordnete der CDU verlangen in einem Schreiben, die gemeinsame Fraktion von CDU und CSU an der Entscheidung über den Kanzlerkandidaten der Union zu beteiligen. (Politik, 09.04.2021 - 20:40) weiterlesen...

Scholz sieht gute Chancen aufs Kanzleramt Olaf Scholz, Vizekanzler und SPD Kanzlerkandidat, ist überzeugt, dass er Kanzler wird. (Politik, 09.04.2021 - 18:14) weiterlesen...