Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Energie, Steuern

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich für eine CO2-Grenzausgleichsteuer ausgesprochen.

08.08.2020 - 15:20:48

SPD-Chef fordert Klimazoll

Die Steuer, die wie ein Klimazoll Geld für klimaschädlich produzierte Produkte aus dem Ausland verlangt, wurde von Ursula von der Leyen in ihrem "Green New Deal" angeregt, ist aber in der Koalition umstritten. Unions-Fraktionschef Brinkhaus hatte sich vor der Sommerpause skeptisch geäußert.

"Ein CO2-Grenzausgleich ist eine sinnvolle Lösung", sagte Walter-Borjans nun der FAS. "Stahl mit grünem Wasserstoff statt mit Kohle zu produzieren ist ein innovativer Ansatz. So machen wir die Stahlindustrie klimaneutral und sichern Zukunftsjobs. Wir dürfen nicht zulassen, dass wir gegenüber Ländern, die weiterhin mit enormem CO2-Ausstoß Stahl produzieren, einen Wettbewerbsnachteil erlangen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ostländer-Chefs für Fertigstellung der Ostseepipeline Nord Stream 2. Das Projekt sei wichtig für die Energieversorgung der Zukunft in Deutschland und Europa, heißt es in einem Papier, das die sechs Ministerpräsidenten am Freitag bei einem Treffen in Berlin einstimmig absegneten. Die Fertigstellung der Ostsee-Pipeline sei weiterhin richtig und sinnvoll. BERLIN/SCHWERIN - Im Streit um die Ostseepipeline Nord Stream 2 haben sich die ostdeutschen Regierungschefs einstimmig für eine Fertigstellung ausgesprochen. (Boerse, 18.09.2020 - 15:21) weiterlesen...

MV-Ministerpräsidentin Schwesig im Bundestag zu Nord Stream 2. 13.00 Uhr) über die umstrittene Ostsee-Erdgasleitung Nord Stream 2 debattieren. Dabei will auch Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) das Wort ergreifen. Die Bundestagsfraktion der Grünen hat einen Antrag vorgelegt, in dem sie verlangt, dass sich die Bundesregierung umgehend von dem Pipeline-Projekt distanziert und die Fertigstellung verhindert. SCHWERIN - Der Bundestag wird am Freitag (ca. (Boerse, 18.09.2020 - 05:47) weiterlesen...

EU-Kommission: Neues Klimaziel kann die Wirtschaft ankurbeln. Die Brüsseler Behörde beziffert den Effekt auf 0,5 Prozent des Bruttonationaleinkommens bis 2030, falls zugleich Einnahmen aus einem CO2-Preis zur Verminderung falscher Steueranreize genutzt würden. Gerade in der Corona-Krise könnten die Klimainvestitionen der Wirtschaft neuen Schub geben, erklärte die Kommission am Donnerstag. BRÜSSEL - Die Verschärfung des EU-Klimaziels und die dafür nötigen Milliardeninvestitionen könnten aus Sicht der EU-Kommission zusätzliches Wirtschaftswachstum bringen. (Boerse, 17.09.2020 - 14:08) weiterlesen...

Niedersachsens Umweltminister fürchtet Rückschritt in Energiewende Der niedersächsische Umwelt- und Energieminister Olaf Lies (SPD) hat die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) als Rückschritt für die Energiewende bezeichnet. (Politik, 16.09.2020 - 13:48) weiterlesen...

Teheran verurteilt Annäherung zwischen Golfstaaten und Israel. "Wo bleibt euer Arabismus, wo eure Sorgen über die (israelischen) Verbrechen in Palästina und wo euer Mitgefühl für eure palästinensischen Brüder?", heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung. Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Bahrain beschimpfte Ruhani als "Diener der USA", deren Herrscher die Sicherheit der ganzen Region gefährdeten. TEHERAN - Irans Präsident Hassan Ruhani hat die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zweier Golfstaaten zu Israel scharf kritisiert. (Boerse, 16.09.2020 - 13:10) weiterlesen...