Konflikte, Russland

Sotschi - Syriens Präsident Baschar al-Assad hat im russischen Badeort Sotschi überraschend Kremlchef Wladimir Putin getroffen.

21.11.2017 - 08:32:05

Assad trifft überraschend Putin - Kremlchef: Militäreinsatz endet. Putin erklärte in dem Gespräch, der Militäreinsatz in Syrien komme «jetzt tatsächlich zu einem Ende», wie die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass berichtete. Nun gehe es darum, politische Prozesse einzuleiten. Putin will morgen bei einem Dreiergipfel mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan und dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani ebenfalls in Sotschi über Syrien beraten. Geplant sei auch ein Telefonat mit US-Präsident Donald Trump.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Niederlande: Moskau für Abschuss von MH17 verantwortlich. Moskau sei rechtlich haftbar, teilte die niederländische Regierung mit. Die Beteiligung Russlands an dem Abschuss sei erwiesen, betonte die australische Außenministerin Julie Bishop. Russland wies die Vorwürfe entschieden zurück. Westliche Verbündete riefen Moskau auf, nun mit den Ermittlern zu kooperieren. Bei dem Abschuss der Maschine im Juli 2014 waren 298 Menschen getötet worden. Den Haag/Moskau - Knapp vier Jahre nach dem Abschuss von Passagierflug MH17 über der Ostukraine haben die Niederlande und Australien Russland offiziell dafür verantwortlich gemacht. (Politik, 25.05.2018 - 17:10) weiterlesen...

Druck auf Kreml wächst - Niederlande: Russland für MH17-Abschuss verantwortlich. 298 Menschen starben. Die Ermittler legen nun Beweise gegen Russland vor. Der Druck auf den Kreml wird stärker. Vor knapp vier Jahren wurde ein Passagierflugzeug über der Ostukraine abgeschossen. (Politik, 25.05.2018 - 13:10) weiterlesen...

Niederlande: Russland verantwortlich für Abschuss Flug MH17. Den Haag - Die Niederlande und Australien machen Russland offiziell rechtlich haftbar für eine Beteiligung am Abschuss des Passagierfluges MH17 vor knapp vier Jahren. Das teilte die niederländische Regierung in Den Haag mit. Dieser Beschluss ist eine direkte Reaktion auf den Bericht der internationalen Ermittler, dass die Maschine der Malaysia Airlines mit einer Buk-Rakete der russischen Armee über der Ostukraine abgeschossen worden sei. Alle 298 Personen an Bord waren damals am 17. Juli 2014 getötet worden. Die meisten waren Niederländer. Niederlande: Russland verantwortlich für Abschuss Flug MH17 (Politik, 25.05.2018 - 11:10) weiterlesen...

Flugabwehrsystem vom Typ Buk - Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen. 298 Menschen sterben. Wer trägt dafür die Verantwortung? Die Ermittler kommen den Schuldigen immer näher. Im Juli 2014 trifft eine Rakete Passagierflug MH17 über der Ostukraine. (Politik, 24.05.2018 - 14:24) weiterlesen...

Flugabwehrsystem vom Typ Buk - Ermittler: Flug MH17 von russsischer Rakete abgeschossen. 298 Menschen sterben. Wer trägt dafür die Verantwortung? Die Ermittler kommen den Schuldigen immer näher. Im Juli 2014 trifft eine Rakete Passagierflug MH17 über der Ostukraine. (Politik, 24.05.2018 - 14:14) weiterlesen...

Ermittlungen zu Flug MH17: Rakete kam von russischer Armee. Bunnik - Die Rakete, mit der Passagierflug MH17 vor knapp vier Jahren über der Ostukraine abgeschossen worden war, stammte nach Angaben der Ermittler von der russischen Armee. Das Flugabwehrsystem vom Typ Buk gehörte zu Beständen der 53. Brigade der in Kursk stationierten russischen Armee, teilten die internationalen Ermittler im niederländischen Bunnik bei Utrecht mit. Zahlreiche Fotos, Videos und Zeugenaussagen würden das belegen. Die Passagiermaschine der Malaysia Airlines war am 17. Juli 2014 über der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben. Ermittlungen zu Flug MH17: Rakete kam von russischer Armee (Politik, 24.05.2018 - 12:14) weiterlesen...