Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konflikte, Regierung

Soldaten haben in Mali die Führung der Übergangsregierung festgenommen.

25.05.2021 - 15:06:06

Regierungsspitze - Malis Vizepräsident setzt inhaftierte Regierungsführer ab. Diese war erst vor einigen Monaten nach einem Putsch eingesetzt worden.

Bamako ? Malis Vizepräsident Assimi Goïta hat Übergangspräsident Bah N'Daw und Ministerpräsident Moctar Ouane nach ihrer Festnahme abgesetzt. 

Goïta, der ehemalige Anführer eines Militärputsches im August 2020, verkündete die Entscheidung am Dienstag über den staatlichen Radiosender ORTM und versprach Neuwahlen für 2022.

N'Daw und Ouane wurden am Montagabend, kurz nach der Verkündung eines neuen Kabinetts, festgenommen und in ein Militärcamp in Kati 15 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Bamako gebracht. Die internationale Gemeinschaft, einschließlich der UN, Deutschland und Frankreich verurteilten die Inhaftierung scharf und forderten die umgehende Freilassung der beiden Staatsmänner.

Das Militär hatte in dem am Montag verkündeten neuen Kabinett wichtige Ämter besetzt. Zwei hochrangige Militäroffiziere der Militärjunta, die im August Präsident Ibrahim Boubacar Keïta gestürzt hatte, wurden jedoch ausgeschlossen. Auch Keïta war damals festgenommen und nach Kati gebracht worden. Eine Übergangsregierung, geführt von N'Daw und Ouane, sollte nach dem Putsch im August Reformen und demokratische Wahlen einleiten. 

© dpa-infocom, dpa:210525-99-727803/7

@ dpa.de