Wahlen, Parlament

Sofia - Die Bulgaren wählen heute ein neues Parlament.

26.03.2017 - 05:36:05

Land in der Krise - Bulgarien wählt neues Parlament. Dies ist die dritte vorgezogene Parlamentswahl in dem ärmsten EU-Land seit vier Jahren. Es zeichnet sich Umfragen zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen der bisherigen bürgerlichen Regierungspartei GERB mit den Sozialisten ab.

Bis zu fünf weitere Parteien, darunter die Türkenpartei DPS und die aufsteigenden Nationalisten, könnten ins Parlament in Sofia einziehen. Es treten 22 Parteien und Bündnisse an.

Die politische Krise in Bulgarien wurde vom Rücktritt der Mitte-Rechts-Regierung im November 2016 ausgelöst. Mit seinem Rückzug zog Ministerpräsident Boiko Borissow (GERB) damals die Konsequenz aus der Niederlage der GERB-Kandidatin bei der Präsidentenwahl.

In Sofia regiert seit Januar 2017 ein Interimskabinett. Es wurde von dem neuen, russlandfreundlichen Staatspräsidenten Rumen Radew ernannt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!