Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Sie wollten ihren Schulabschluss auf Mallorca feiern, dabei haben sich mehr als 800 spanische Schüler und Schülerinnen mit dem Coronavirus infiziert.

27.06.2021 - 18:16:09

Spanien - Mehr als 800 Jugendliche nach Mallorca-Ausflug infiziert. Hunderte Kontaktpersonen müssen nun in Quarantäne.

Madrid - Mehr als 800 Schüler und Schülerinnen aus mehreren Teilen Spaniens haben sich auf Abschlussfahrten nach Mallorca Mitte Juni mit dem Coronavirus infiziert.

Nach jüngsten Angaben der verschiedenen Regionalregierungen erhöhte sich die Zahl der infizierten Teenager am Sonntag um mehr als 200 auf mindestens 848. Allein in Madrid sind mindestens 410 Jugendliche betroffen. Fälle meldeten auch das Baskenland (126), Valencia (104), Galizien (70), Katalonien (64), die Balearen (33), Murcia (20), Kastilien-La Mancha (11) und Aragonien (10).

Es wird vermutet, dass sehr viele der betroffenen jungen Leute mit ein und derselben Fähre von Valencia nach Mallorca fuhren. Andere kamen vermutlich auf der Insel miteinander in Kontakt. Alle Schüler und Schülerinnen hätten sich mit der Alpha-Variante des Virus infiziert, die zuerst in Großbritannien entdeckt worden war, hieß es.

In den verschiedenen Regionen wurden auch Hunderte Kontaktpersonen unter Quarantäne gesetzt. Gesundheitsministerin Carolina Darias rief Jugendlichen und junge Erwachsene, von denen die meisten wegen der strikten Alterspriorisierung in Spanien noch nicht geimpft sind, zu «verantwortungsvollem Verhalten» auf.

Die Corona-Zahlen gehen in Spanien seit Monaten fast kontinuierlich zurück. Seit einigen Tagen stagniert aber die Zahl der landesweiten Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen zwischen 40 und 50. Im Zuge der relativ entspannten Corona-Lage beschloss die Regierung eine deutliche Lockerung der strengen Maskenpflicht im Freien: Seit Samstag muss der Mund- und Nasenschutz nur aufgesetzt werden, wenn der Mindestabstand von eineinhalb Metern zu haushaltsfremden Personen nicht gewahrt werden kann.

© dpa-infocom, dpa:210627-99-164213/1

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Demonstrationen - Neue Großdemos gegen verschärfte Corona-Regeln in Frankreich. Manches an den Protesten weckt in Frankreich böse Erinnerungen. Schon das dritte Wochenende in Folge demonstrieren in Frankreich lautstark Menschen gegen die Corona-Politik der Regierung. (Politik, 31.07.2021 - 21:06) weiterlesen...

Pandemie-Maßnahmen - Das Ende der kostenlosen Corona-Tests rückt näher. Der schnelle Abstrich gehört inzwischen zum Alltag. Doch das Angebot soll nicht dauerhaft umsonst bleiben. Teststationen sind wie Pilze aus dem Boden geschossen in der Corona-Krise. (Politik, 31.07.2021 - 15:42) weiterlesen...

Pandemie-Maßnahmen - Bundesregierung plant Ende von kostenlosen Coronatests. Nun da sich jede und jeder impfen lassen kann, sollen kostenlose Angebote wie Coronatests zurückgenommnen werden. Die Kanzlerin versprach allen ein Impfangebot bis Ende des Sommers. (Politik, 31.07.2021 - 14:06) weiterlesen...

Corona-Maßnahmen - Britische Wirtschaft fordert Abschaffung der Selbstisolation. Die Wirtschaft fordert nun ein Umdenken. Mehr als eine Million Menschen sind in Großbritannien derzeit in häuslicher Quarantäne, da sie als Kontaktperson von Corona-Infizierten geortet wurden. (Politik, 31.07.2021 - 11:56) weiterlesen...

Unternehmen - Umfrage im Mittelstand: Knappe Mehrheit für Impfpflicht. Eine Umfrage im deutschen Mittelstand zeigt nun, dass auch die Unternehmen nicht eindeutige dafür oder dagegen sind. Eine Impfpflicht wird von der Politik abgelehnt. (Wirtschaft, 31.07.2021 - 10:17) weiterlesen...

Urlaub - Corona: Welche neuen Einreise-Regeln gelten ab Sonntag?. Am einzigen Wochenende, an dem ganz Deutschland in den Sommerferien ist, hat die Bundesregierung nun neue Einreise-Regeln beschlossen. Ferienzeit ist Urlaubszeit. (Politik, 31.07.2021 - 09:22) weiterlesen...