Wahlen, Landtag

Sie gilt als letzter großer Stimmungstest vor der Bundestagswahl im Herbst: die Landtagswahl in NRW.

14.05.2017 - 13:32:05

Rege Beteiligung - Knapper Ausgang bei Landtagswahl in NRW erwartet. Vor allem für die SPD steht nach zwei Niederlagen in diesem Jahr viel auf dem Spiel.

  • Stimme abgegeben - Foto: Federico Gambarini

    Der Spitzenkandidat der CDU, Armin Laschet, kommt in Aachen nach der Stimmabgabe aus dem Wahllokal. Foto: Federico Gambarini

  • Wahllokal - Foto: Federico Gambarini

    Rund 13,1 Millionen Bürger sind bis zur Stimmabgabe aufgerufen. Foto: Federico Gambarini

  • Wählen gehen - Foto: Henning Kaiser

    Sag's mit Blumen: Ein Wähler gibt in einem Wahllokal in einer Gärtnerei in Köln seine Stimme ab. Foto: Henning Kaiser

  • Martin Schulz - Foto: Federico Gambarini

    Kommt natürlich auch zum Wählen: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gibt in Würselen seine Stimme ab. Foto: Federico Gambarini

  • Wahl im bevölkerungsreichsten Bundesland - Foto: Martin Gerten

    Auch ein Friedhof in Düsseldorf dient als Wahllokal. Foto: Martin Gerten

  • 31 Parteien stehen zur Wahl - Foto: Marius Becker

    Es zeichnet sich eine rege Wahlbeteiligung ab. Foto: Marius Becker

  • Hannelore Kraft - Foto: Kay Nietfeld

    In den letzten Meinungsumfragen lieferten sich die SPD von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und die oppositionelle CDU ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Foto: Kay Nietfeld

Stimme abgegeben - Foto: Federico GambariniWahllokal - Foto: Federico GambariniWählen gehen - Foto: Henning KaiserMartin Schulz - Foto: Federico GambariniWahl im bevölkerungsreichsten Bundesland - Foto: Martin Gerten31 Parteien stehen zur Wahl - Foto: Marius BeckerHannelore Kraft - Foto: Kay Nietfeld

gab in Mülheim an der Ruhr ihre Stimme zur Landtagswahl ab. Dabei äußerte sich die SPD-Spitzenkandidatin zuversichtlich, die Wahl zu gewinnen. «Wir haben fleißig gearbeitet und die Partei war bis zur letzten Minute unterwegs», sagte sie.

wählte am Vormittag in Aachen. Auch er zeigte sich optimistisch: «Es gibt eine reale Chance, dass wir gewinnen können.» Das Ergebnis werde aber wahrscheinlich knapp.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gab am Morgen in seiner Heimatstadt Würselen seine Stimme ab. Es werde eine enges Rennen, «Kopf an Kopf», sagte er anschließend. Das Ergebnis der Landtagswahl stehe erst einmal für sich, meinte Schulz mit Blick auf die Bundestagswahl am 24. September. Er räumte aber ein: «Dass es ein stimmungsbeeinflussender Wahlvorgang ist, darüber braucht man nicht lange zu diskutieren.»

In den letzten Meinungsumfragen vor der Wahl hatten sich die SPD von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und die oppositionelle CDU ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die Wahl in NRW ist der letzte politische Stimmungstest vor der Bundestagswahl im Herbst. Nach zwei CDU-Siegen bei den Wahlen im Saarland und in Schleswig-Holstein hofft die SPD auf eine Trendwende.

. Diese hat aber in den Umfragen seit langem keine Mehrheit mehr. Bislang sind fünf Parteien im Parlament in Düsseldorf vertreten. Stärkste Kraft wurde 2012 die SPD mit 39,1 Prozent, gefolgt von der CDU mit 26,3 Prozent. Die Grünen erhielten 11,3, die FDP 8,6 und die Piratenpartei 7,8 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!