Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, CSU

Seeon - CSU-Chef Markus Söder hat seinen festen Willen zu einer Neubesetzung von Ministerposten in Berlin bekräftigt und auch einen Wechsel der CSU-Minister in der Bundesregierung nicht ausgeschlossen.

16.01.2020 - 03:22:06

Söder ist offen für Austausch der CSU-Bundesminister. Die Partei müsse über die Inhalte hinaus zeigen, dass ihr Anspruch über 2021 hinausgehe, sagte Söder. Für einen Erfolg bei Wahlen sei es entscheidend, mehr Dynamik zu generieren. Dazu brauche es auch personelle Ergänzungen. Zusammen mit der Kabinettsfrage sei im Sommer auch die Frage zu beantworten, wer Unions-Kanzlerkandidat oder -Kandidatin werde, sagte Söder im BR-Politikmagazin «Kontrovers».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Söder: Libyen-Erklärung wichtig für Friedensprozess. «Das könnte ein für Europa, aber auch für Deutschland und natürlich für Libyen ganz wichtiger Schritt nach vorne sein», sagte der bayerische Ministerpräsident. Ihn beeindrucke dabei auch besonders das Engagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eine Befriedung der Lage in Libyen habe für Deutschland und Europa viele Implikationen in Sachen Sicherheit und Migrationsfragen. München - CSU-Chef Markus Söder hat die Berliner Libyen-Konferenz als wichtigen Beitrag für den internationalen Friedensprozess gelobt. (Politik, 20.01.2020 - 10:54) weiterlesen...

CSU gegen CDU-Kompromissvorschlag für weniger Wahlkreise. Die CDU-Spitze zeigte sich bei ihrer Klausur in Hamburg nach Informationen aus Teilnehmerkreisen offen für eine Verringerung der Zahl der 299 Wahlkreise - und aus der CSU kam prompt ein Veto. «Wir wollen eine Höchstgrenze von 650 Mandaten unter Beibehaltung der Zahl der Wahlkreise», sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, der dpa. Die AfD lehnte den Vorstoß ebenfalls ab. Die FDP signalisierte Zustimmung. Hamburg - Zwischen CDU und CSU zeichnet sich in der Diskussion über eine Wahlrechtsreform neuer Streit ab. (Politik, 18.01.2020 - 15:34) weiterlesen...

Veto aus Bayern - AKK: Noch keine Festlegung auf Art der Wahlrechtsreform Hamburg - Im Streit über die Wahlrechtsreform hat sich die CDU-Spitze nach Angaben von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer noch nicht auf ein bestimmtes Modell zur Verkleinerung des Bundestages festgelegt. (Politik, 18.01.2020 - 14:46) weiterlesen...

Veto aus Bayern - CSU gegen CDU-Kompromissvorschlag für weniger Wahlkreise. 709 Abgeordnete sitzen mittlerweile im deutschen Parlament. Die CDU-Spitze will sich das Wahlrecht vorknöpfen. Doch bei der bayerischen Schwesterpartei löst das wenig Freude aus. Der Bundestag platzt aus allen Nähten. (Politik, 18.01.2020 - 13:34) weiterlesen...

Muslimischer CSU-Bürgermeisterkandidat im bayerischen Neufahrn. Der Bankkaufmann ist in Freising geboren und in Neufahrn aufgewachsen. Er führte zuvor schon die CSU-Liste für die Gemeinderatswahl an. Zuletzt hatte der CSU-Ortsverband in Wallerstein für Schlagzeilen gesorgt, weil dort ein möglicher muslimischer CSU-Bürgermeisterkandidat, Sener Sahin, wegen Widerstands an der eigenen Parteibasis aufgab. Neufahrn - Die CSU hat nun doch einen muslimischen Bürgermeisterkandidaten: Ozan Iyibas wurde am Abend einstimmig für das Rennen um den Chefposten im Rathaus von Neufahrn bei Freising nominiert. (Politik, 17.01.2020 - 20:46) weiterlesen...

Hintergrund - Botschaft an AKK: Merz, ein Teamplayer und die K-Frage. Ein Stammgast nutzt die Plattform für eine andere Botschaft. Am Tegernsee geben sich jeden Januar beim «Deutschen Davos» - dem Ludwig-Erhard-Gipfel - Promis und Politiker die Klinke in die Hand. (Politik, 17.01.2020 - 19:36) weiterlesen...