Krankheiten, Regierung

Schon zum zweiten Mal hat sich Jair Bolsonaro wegen eines Darmverschlusses in ein Krankenhaus begeben müssen.

05.01.2022 - 15:30:08

Darmprobleme - Brasiliens Präsident Bolsonaro aus Krankenhaus entlassen. Nach zwei Tagen wurde Brasiliens rechtspopulistischer Präsident nun aber wieder entlassen.

São Paulo - Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro ist am Mittwoch nach zwei Tagen aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der 66-Jährige hatte sich am Montag wegen eines Darmverschlusses aus dem Urlaub zur Behandlung in eine Klinik nach São Paulo begeben müssen.

Nun veröffentlichte der rechtspopulistische Politiker auf Twitter ein Foto, das ihn zusammen mit seinen Ärzten zeigt. Alle halten den Daumen nach oben. Nach Angaben der Regierung war kein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Bolsonaro war bereits im Juli wegen eines Darmverschlusses in der Klinik mehrere Tage lang behandelt worden. Die Beschwerden gehen nach seinen Angaben auf einen Messerangriff im Wahlkampf 2018 zurück. Damals hatte ein geistig verwirrter Mann auf ihn eingestochen und ihm schwere Bauchverletzungen zugefügt. Bolsonaro musste mehrmals operiert werden.

Im Oktober stehen in Brasilien Präsidentschaftswahlen an. Bolsonaro bewirbt sich um eine zweite Amtszeit. Als Staatschef ist er umstritten. In Brasilien stand er zuletzt in der Kritik, weil er den Urlaub trotz schweren Überschwemmungen im Bundesstaat Bahia nicht unterbrochen hatte.

© dpa-infocom, dpa:220105-99-599015/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Verstöße - Bericht: Johnson feierte im Lockdown groß Geburtstag. Diesmal geht es um eine Geburtstagfeier. Wieder ein Bericht über eine Lockdown-Party des britischen Premiers Johnson. (Politik, 24.01.2022 - 21:12) weiterlesen...

Wegen Corona - Neuseelands Premierministerin muss Hochzeit verschieben. So muss die neuseeländische Premierministerin nun ihre geplante Hochzeit absagen. «So ist das Leben halt»: Auch an Politprominenz gehen die Einschränkungen der Corona-Pandemie nicht folgenlos vorüber. (Politik, 23.01.2022 - 04:14) weiterlesen...

Affären - Premier Johnson wehrt sich gegen «Schweinepasteten-Putsch». Für den britischen Premier wird die Luft immer dünner. Aus der eigenen Partei kommen Rücktrittsforderungen an Boris Johnson, und ein Abgeordneter der Konservativen läuft zur Opposition über. (Politik, 19.01.2022 - 15:34) weiterlesen...

Affären - «Schweinepasteten-Putsch»: Stürzt Johnson über Rebellen?. Die Luft für den britischen Premierminister wird dünner. Genießt Boris Johnson noch das Vertrauen seiner Konservativen Partei? Immer mehr Tories scheinen an seinem Stuhl zu sägen. (Politik, 19.01.2022 - 10:04) weiterlesen...

Großbritannien - «D-Day» für Johnson? Tory-Rebellen wollen Premier stürzen. Die Luft für den britischen Premier wird dünner. Genießt Boris Johnson noch das Vertrauen seiner Konservativen Partei? Hinter den Kulissen brodelt es, immer mehr Tories scheinen an seinem Stuhl zu sägen. (Politik, 19.01.2022 - 03:34) weiterlesen...

Berichte - Parteiinterne Rebellion gegen Johnson weitet sich aus. Es könnte zu einem Misstrauensvotum kommen. Seit Wochen kämpft der britische Premierminister Boris Johnson wegen brisanten Enthüllungen über Lockdown-Partys im Regierungssitz um sein Amt. (Politik, 19.01.2022 - 00:46) weiterlesen...