Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Energie, Autoindustrie

Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) verteidigt die von seiner Partei geplante Benzinpreiserhöhung.

04.06.2021 - 12:54:24

Albrecht verteidigt von Grünen geplante Brenzinpreissteigerung

Diese würden die Grünen durch "eine Gutschrift" ausgleichen, sagte er am Freitag dem "Deutschlandfunk". Das käme vor allem einkommensschwachen Familien zugute, weil ihr Anteil an den Mobilitätskosten bei gleichbleibender Pauschale kleiner als im Vergleich zu Großverdienern sei.

Die Vermeidung von Treibhausgasen "muss so gestaltet werden, dass eben niedrige Einkommen und Familien entlastet werden, während Besserverdienende und Vielverbraucher zur Kasse gebeten werden", so Albrecht. Dabei ginge es nicht darum Verbrennungsmotoren unmittelbar abzuschaffen, sondern mit Sofortprogrammen den Klimaschutz zu verbessern, ohne sozial Schwache zu belasten. "Wir brauchen Investitionen in Infrastruktur", sagte der Grünenpolitiker. Den Individualverkehr könne man deutlich günstiger machen, aber das Geld müsse "irgendwo herkommen", so Albrecht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

USA zu Iran-Atomverhandlungen: Noch ist nichts vereinbart. "Nichts ist vereinbart, bis alles vereinbart ist", sagte ein hochrangiger Beamter des US-Außenministeriums am Donnerstag in Washington. Die sechste Runde der Verhandlungen sei abgeschlossen, die siebte Runde stehe bevor. Es gebe noch "ernsthafte Differenzen", betonte er. Die US-Seite würde aber nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren, wenn eine Lösung der offenen Fragen nicht zumindest möglich erschiene. WASHINGTON - US-Unterhändler der Atomgespräche mit dem Iran haben betont, dass in den Gesprächen noch keinerlei Vereinbarungen festgezurrt sind. (Boerse, 24.06.2021 - 20:48) weiterlesen...

Nordländer wollen Wasserstofftechnologie ausbauen. Auf dem Weg hin zu einer klimaneutralen Energienutzung habe ganz Norddeutschland ein großes Potenzial, eine Kompetenzregion zu werden, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Donnerstag zum Abschluss einer Tagung der fünf Nord-Regierungschefs in Laage südlich von Rostock. Zentrales Ziel müsse es sein, die Wasserstofftechnologie zur Marktfähigkeit zu entwickeln, damit die Industrie klimaneutral produzieren kann. LAAGE - Die norddeutschen Länder wollen die erneuerbaren Energien und insbesondere die Wasserstofftechnologie weiter ausbauen. (Boerse, 24.06.2021 - 18:47) weiterlesen...

Grüne werfen Union im CO2-Preis-Streit Sabotage vor Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat in der Debatte um die Aufteilung des CO2-Preises auf Mieter und Vermieter die Unionsfraktion scharf angegriffen. (Politik, 24.06.2021 - 12:06) weiterlesen...

Millionenspritze für Klimaschutzprojekte mit Künstlicher Intelligenz. Das teilte das Ministerium nach einem entsprechenden Beschluss des Bundeskabinetts am Mittwoch mit. BERLIN - Das Bundesumweltministerium will die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI) in den Bereichen Klima und Umwelt bis 2025 mit zusätzlichen 150 Millionen Euro fördern. (Boerse, 23.06.2021 - 14:22) weiterlesen...

Baerbock bietet Industrie Schulterschluss an. "Wir werden es nur gemeinsam schaffen können", sagte sie am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin. Die Kräfte müssten gebündelt werden. BERLIN - Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat der Industrie einen Schulterschluss beim Klimaschutz angeboten. (Boerse, 22.06.2021 - 13:31) weiterlesen...

Kommunale RWE-Aktionäre schließen sich zusammen. DÜSSELDORF - Die kommunalen Aktionäre des Energiekonzerns RWE wollen sich laut einem Bericht des "Handelsblatts" zusammenschließen. Bislang gibt es zwei Verbände der kommunalen RWE-Aktionäre (VKA) - je einen für das Rheinland und für Westfalen. Ab dem 1. Juli werde es nur noch einen geben. "Wir wollen so schlagkräftiger werden", sagte Peter Ottmann, Geschäftsführer beim VKA Rheinland, dem "Handelsblatt". Kommunale RWE-Aktionäre schließen sich zusammen (Boerse, 20.06.2021 - 15:09) weiterlesen...