Deutschland, Steuern

Schätzung: Steuereinnahmen trotz Ukraine-Kriegs höher als gedacht

12.05.2022 - 15:19:03

Trotz des Ukraine-Kriegs und der anhaltenden Corona-Pandemie können Bund, Länder und Kommunen in diesem Jahr mit 40,4 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen rechnen als noch im November erwartet. Wie das Finanzministerium am Donnerstag in Berlin bekanntgab, gehen die Steuerschätzer zudem davon aus, dass der Staat bis 2026 rund 220 Milliarden Euro mehr einnimmt als gedacht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Energie - DGB und Union: Entlastung auch für Rentner und Studenten. Doch die Kritik an der Gewichtung der Entlastung reißt nicht ab - und zwar von verschiedenen Seiten. Die Steuersenkung für Kraftstoffe und das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr sind beschlossene Sache. (Wirtschaft, 21.05.2022 - 15:09) weiterlesen...

DGB und Union: Entlastung auch für Rentner und Studenten. Doch die Kritik an der Gewichtung der Entlastung reißt nicht ab - und zwar von verschiedenen Seiten. Die Steuersenkung für Kraftstoffe und das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr sind beschlossene Sache. (Wirtschaft, 21.05.2022 - 15:05) weiterlesen...

Bund plant 80 Millionen Euro für G7-Gipfel in Bayern ein. Das geht aus dem Bundeshaushalt 2022 hervor, den der Haushaltsausschuss des Bundestags in der Nacht zum Freitag abschließend beraten hat. Dabei wurden die ursprünglich vorgesehenen Ausgaben von 50 Millionen Euro nochmals um 30 Millionen aufgestockt. BERLIN - Der Bund hat für den G7-Gipfel im Juni in Bayern Ausgaben von 80 Millionen Euro eingeplant. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 17:01) weiterlesen...

Warburg-Vertreter: Dressel sagt im 'Cum-Ex'-Ausschuss nicht Wahrheit. So hatte Dressel bei seiner Vernehmung Ende April von einem Treffen mit Olearius und dessen Sohn Joachim im Sommer 2018 berichtet, das nach seiner Erinnerung auf Betreiben der Banker zustande gekommen sei. HAMBURG - Die Vertreter der Warburg Bank-Miteigentümer Christian Olearius und Max Warburg haben Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) vorgeworfen, im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum "Cum-Ex"-Skandal nicht wahrheitsgemäß ausgesagt zu haben. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 16:41) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 2: 9-Euro-Tickets für Busse und Bahnen kommen (Im letzten Satz: 16,7 Cent (statt: Euro) pro Liter Diesel) (Boerse, 20.05.2022 - 16:08) weiterlesen...

Tschechien erhält EU-Gelder für Ukraine-Flüchtlinge. Die Gelder stammen aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF), wie das Innenministerium in Prag am Freitag mitteilte. "Das ist ein klarer Beweis, dass die EU-Kommission sieht, unter welchem Druck wir stehen, obwohl wir kein direktes Nachbarland der Ukraine sind", sagte der tschechische Innenminister Vit Rakusan. Weitere Empfängerländer sind demnach Polen, die Slowakei, Ungarn und Rumänien. PRAG - Tschechien erhält von der Europäischen Kommission Fördergelder in Höhe von 27,4 Millionen Euro zur Unterstützung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine. (Wirtschaft, 20.05.2022 - 16:06) weiterlesen...