Kriminalität, Saarland

Saarbrücken - Eifersuchtsattacke statt Blumen zum Valentinstag: Ein 28-jähriger Mann hat seine Freundin mit einem Liebhaber angetroffen - das hatte Folgen.

14.02.2018 - 18:48:05

Eifersuchtsattacke mit Blumentopf am Valentinstag. Anstatt wie geplant die mitgebrachten Orchideen im Topf mit zärtlichen Worten der 26-Jährigen zu übergeben, benutzte er den Blumentopf als Waffe und zerschlug ihn auf dem Kopf des Nebenbuhlers. Der 22-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter muss sich auf ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung einstellen. Die Orchideen landeten im Müll.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Zweit Tote in Saarbrücken - Familiendrama: Opfer sind Sohn und Schwiegersohn. Auch die zwei verletzten Frauen stammen aus der Familie. Am Tag nach dem tödlichen Familiendrama in Saarbrücken werden Details bekannt: Die beiden Erschossenen sollen Sohn und Schwiegersohn des mutmaßlichen Täters sein. (Politik, 20.05.2018 - 16:24) weiterlesen...

Zwei Tote und zwei Verletzte bei mutmaßlichem Familiendrama. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 59-jähriger Mann bei einer Feier in einem Haus um sich geschossen und zwei Männer getötet. Zwei Frauen seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. «Wir gehen im Moment davon aus, dass es sich bei den Getöteten um Familienangehörige des Täters handelt», ergänzte er. Der Tatverdächtige habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Saarbrücken - Bei einem mutmaßlichen Familiendrama in Saarbücken sind zwei Menschen getötet und zwei verletzt worden. (Politik, 19.05.2018 - 19:22) weiterlesen...

Schießerei in Saarbrücken - Tatverdächtiger festgenommen. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, wie ein Polizeisprecher sagte. Zuvor hatte es im Stadtteil Brebach-Fechingen einen Einsatz der Polizei gegeben. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann scheinbar wahllos um sich gefeuert. Er und die beiden Opfer stünden in einem zumindest erweiterten Verwandtschaftsverhältnis, sagte der Sprecher. Weitere Details nannte er zunächst nicht. Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet. Saarbrücken - In Saarbrücken hat ein Mann um sich geschossen und zwei Menschen getötet. (Politik, 19.05.2018 - 17:06) weiterlesen...