Russland, Ukraine

Russland gibt strategisch wichtige Stadt Lyman auf

01.10.2022 - 16:11:46

Russland hat in einer weiteren Niederlage gegen die ukrainische Armee die strategisch wichtige Stadt Lyman im Gebiet Donezk aufgegeben. Die Streitkräfte seien wegen der Gefahr einer Einkesselung abgezogen worden, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Samstag in Moskau. Zuvor hatten ukrainische Behörden von rund 5000 eingekesselten russischen Soldaten gesprochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Buschmann will professionellere Verfolgung von Kriegsverbrechen Vor der Treffen der G7-Justizminister am Montag hat Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) gefordert, die internationale Verfolgung von Kriegsverbrechern in der Ukraine zu professionalisieren. (Ausland, 27.11.2022 - 13:46) weiterlesen...

Selenskyj gegen Klitschko: Burgfrieden in Kiew wird brüchig. Der Zusammenhalt ist groß - eigentlich. Nun aber gibt es erstmals wieder innenpolitischen Zwist. Seit neun Monaten wehrt sich die Ukraine gegen den Angriff aus Russland. (Ausland, 27.11.2022 - 11:42) weiterlesen...

Fast überall in Kiew wieder Strom Seit Mittwoch waren viele Haushalte in der Ukraine ohne Strom - in Kiew gehen die Reparaturarbeiten nun in die Endphase. (Ausland, 27.11.2022 - 10:00) weiterlesen...

Weber: Europäische Solidarität für ukrainische Flüchtlinge. Das könnte Menschen zur Flucht bewegen. EVP-Chef Weber fordert mehr europäische Solidarität bei der Unterbringung der Geflüchteten. In vielen Landesteilen fallen Strom, Wasser und Wärmeversorgung aus. (Politik, 27.11.2022 - 09:14) weiterlesen...

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage. Die Ukraine und der Westen versuchen derweil, durch Getreideexporte an die armen Länder Russland international weiter zu isolieren. News kompakt. Die russische Armee bombardiert ukrainische Städte. (Ausland, 27.11.2022 - 05:06) weiterlesen...

Kiew gedenkt Holodomor: «Werden Tod erneut besiegen». Nun zieht Kiew Parallelen zur heutigen Kriegssituation. Vor 90 Jahren führte der damalige Sowjetdiktator Stalin gezielt eine Hungersnot in der Ukraine herbei - bis zu vier Millionen Menschen starben. (Ausland, 26.11.2022 - 11:44) weiterlesen...