Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Kirche, Kriminalität

Rom - Die Graböffnung auf dem deutschen Friedhof im Vatikan hat die Hoffnung auf die Aufklärung eines mysteriösen Kriminalfalls zerschlagen.

11.07.2019 - 13:50:06

Keine Knochen bei Graböffnung im Vatikan gefunden. Die beiden Gräber seien komplett leer gewesen, sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti. Es seien weder die Gebeine des verschwundenen Mädchens Emanuela Orlandi, noch andere Überreste gefunden worden. Der Vatikan hatte die Gräber öffnen lassen, um dort nach möglichen Überresten des Mädchens zu suchen. Die Tochter eines Vatikan-Hofdieners war vor 36 Jahren spurlos verschwunden. Um den Fall ranken sich seit Jahren Gerüchte und Verschwörungstheorien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studien im Auftrag des Bistums - Abgeschottetes Gewaltsystem bei Regensburger Domspatzen. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Studien im Auftrag des Bistums Regensburg, die am Montag vorgestellt wurden. Regensburg - Undurchsichtige Strukturen und unklare Verantwortlichkeiten haben die früheren Fälle von Missbrauch und Gewalt bei den Regensburger Domspatzen begünstigt. (Politik, 22.07.2019 - 16:08) weiterlesen...

Neue Studien zu Gewalt bei den Regensburger Domspatzen. Vertreter der Universität Regensburg und der Kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden stellen ihre Forschungsergebnisse heute um 11.00 Uhr vor. Die Arbeiten decken den Zeitraum 1945 bis 1995 ab. Zum Missbrauchsskandal in den Einrichtungen der Regensburger Domspatzen war 2017 ein Abschlussbericht vorgelegt worden, demzufolge mindestens 547 Chorsänger Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt wurden. Regensburg - Zwei neue Studien sollen zur Aufarbeitung der Gewaltvorfälle bei den Regensburger Domspatzen beitragen. (Politik, 22.07.2019 - 07:14) weiterlesen...

«Tausende» Knochen entdeckt - Vatikan will Rätsel um vermisstes Mädchen lösen. Können sie eines der größten Mysterien des Kirchenstaates lösen? Sie suchen nicht nur Gebeine eines verschwundenen Mädchens. Und stoßen dabei auf Erstaunliches. Wieder rücken Experten am deutschen Friedhof hinter den Vatikanmauern an. (Politik, 21.07.2019 - 14:22) weiterlesen...

«Tausende» Knochen entdeckt - Vatikan-Rätsel um verschwundenes Mädchen weiter ungelöst. Können sie eines der größten Mysterien des Kirchenstaates lösen? Sie suchen nicht nur Gebeine eines verschwundenen Mädchens. Und stoßen dabei wieder auf Erstaunliches. Wieder rückt ein Expertenteam am deutschen Friedhof im Vatikan an. (Politik, 20.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Rätsel um Emanuela Orlandi: Vatikan untersucht Knochen. Dazu untersuchte ein Expertenteam Knochenfunde auf dem deutschen Friedhof im Vatikan. Dabei soll nicht nur geklärt werden, ob es die Überreste der verschwundenen Tochter eines Vatikan-Dieners, Emanuela Orlandi, sind. Gesucht wird auch nach den Gebeinen zweier adeliger Frauen, die auf dem Friedhof bestattet liegen sollten. Um den Verbleib von Orlandi ranken sich seit Jahren Verschwörungstheorien. Rom - Der Vatikan hat einen neuen Anlauf genommen, das Rätsel um ein vor 36 Jahren verschwundenes Mädchen zu lösen. (Politik, 20.07.2019 - 17:22) weiterlesen...