Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Unwetter, Erftstadt

Riesige Erdlöcher klaffen in Erftstadt bei Köln.

16.07.2021 - 10:08:11

Hochwasser in Deutschland - Menschen bei Hauseinstürzen in Erftstadt gestorben. Häuser stürzen wegen der Wassermassen ein, es hat bereits Todesopfer gegeben. Die Rettung gestaltet sich schwierig.

  • Loch klafft in Erftstadt-Blessem - Foto: Rhein-Erft-Kreis/dpa

    Durch die ?berschwemmungen kommt es in Erftstadt zu Untersp?lungen des Bodens und von H?usern. Foto: Rhein-Erft-Kreis/dpa

  • Hochwasser in Erftstadt - Foto: Marius Becker/dpa

    Rettungsschwimmer und Polizeitaucher bergen Menschen mit einem Schlauchboot in Erftstadt. Foto: Marius Becker/dpa

  • Dramatische Lage in Erftstadt - Foto: Vincent Kempf/dpa

    In Erftstadt bahnt sich ein Fahrzeug der Bundeswehr einen Weg durch eine ?berflutete Stra?e. Foto: Vincent Kempf/dpa

Loch klafft in Erftstadt-Blessem - Foto: Rhein-Erft-Kreis/dpaHochwasser in Erftstadt - Foto: Marius Becker/dpaDramatische Lage in Erftstadt - Foto: Vincent Kempf/dpa

Von der Bezirksregierung verbreitete Luftbilder und Fotos von dpa-Fotografen zeigen Erdrutsche von gewaltigem Ausmaß. Häuser wurden mitgerissen und verschwanden. Autos lagen in neu entstandenen riesigen Erdlöchern neben Betonteilen der ehemaligen Kanalisation.

Aus den Häusern kämen immer wieder Notrufe. Menschen könnten derzeit aber nur mit Booten vom Wasser aus gerettet werden, hatte die Behörde zuvor mitgeteilt. Dazu erschwere ein Gasaustritt die Rettungsarbeiten. Mehrere Pflegeheime würden geräumt.

Wie viele Menschen vermisst werden, konnte die Sprecherin der Bezirksregierung nicht sagen. Die Situation sei unübersichtlich. Ein Erkundungstrupp des Katastrophenschutzes sei in dem Ort unterwegs.

Nach dem extremen Starkregen war der Fluss Erft über die Ufer getreten und hatte Teile des Stadtgebiets überflutet. In mehreren Ortschaften hatte es Evakuierungen gegeben. «Wir durchleben gerade eine Krise, deren Dimensionen heute noch nicht abschätzbar sind», hatte Landrat Frank Rock (CDU) am Vortag gesagt.

© dpa-infocom, dpa:210716-99-403508/5

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Unwetter - Hochwasser-Alarm in Südtirol - Straßen gesperrt. In Südtirol sind wichtige Straßen wegen Erdrutschgefahr gesperrt. Die Feuerwehr ist mit 1000 Helferinnen und Helfern unterwegs. Erst der Starkregen, jetzt treten die Flüsse über die Ufer. (Politik, 05.08.2021 - 11:26) weiterlesen...

Psychologie - Traumatisierte Kinder in Flut-Regionen brauchen Sicherheit. In den Hochwasser-Katastrophengebieten erleben sie nun statt unbeschwerter Sommerferien Traumatisches. Die Einschränkungen in der Corona-Pandemie haben Kinder und Jugendliche besonders getroffen. (Politik, 03.08.2021 - 04:24) weiterlesen...

Unwetterkatastrophe - Laschet unter Druck: Hochwasser-Betroffene beklagen Versagen. Anwohner sind vom Krisenmanagement bitter enttäuscht - was der CDU-Chef schonungslos zu spüren bekommt. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet besucht erneut die Hochwassergebiete. (Politik, 02.08.2021 - 18:48) weiterlesen...

Laschet in Bedrängnis - Anwohner im Hochwassergebiet beklagen Versagen. Anwohner sind vom Krisenmanagement bitter enttäuscht - was der CDU-Chef schonungslos zu spüren bekommt. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet besuchte erneut die Hochwassergebiete. (Politik, 02.08.2021 - 16:06) weiterlesen...

Hochwasserkatastrophe - Kläranlagen beschädigt: Abwasser fließt ungeklärt in die Ahr. Nicht nur zerstörte Häuser und Straßen sind ein Problem. Auch andere Infrastruktur wurde beschädigt wie etwa die Kläranlagen. Das Hochwasser hat im Ahrtal enorme Schäden hinterlassen. (Politik, 31.07.2021 - 14:42) weiterlesen...

Katastrophen - Aufbauen oder gehen? - Zwei Wochen nach der Flut im Ahrtal. Die Menschen schöpfen wieder Hoffnung, kämpfen aber auch mit den Tränen. Rund zwei Wochen nach der Flutkatastrophe im Ahrtal mit mindestens 134 Toten ist noch kein Ende der Aufräumarbeiten abzusehen. (Politik, 30.07.2021 - 19:40) weiterlesen...