Gesundheit, Krankheiten

Respekt, aber keine Angst: Für die mit der Corona-Pandemie konfrontierten Politiker hat Friedrich Merz einen klaren Rat.

23.12.2021 - 18:32:09

Corona-Pandemie - Merz: «Bevölkerung nicht in Angst und Schrecken versetzen»

Berlin - Der designierte CDU-Chef Friedrich Merz hat in der aktuellen Corona-Lage dazu geraten, die Bevölkerung «nicht in Angst und Schrecken» zu versetzen.

«Es gibt in unserem Land leider eine gewisse Neigung, immer denen besonders viel Gehör zu schenken, die die Situation besonders dramatisch darstellen», sagte er im Interview mit der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Die Pandemie müsse den politischen Entscheidungsträgern Respekt gebieten, «aber sie sollten nicht in Angst erstarren».

Mit Blick auf befürchtete Belastungen der kritischen Infrastruktur wegen möglicher Personalknappheit durch Arbeitsausfälle wegen Corona oder Quarantäne sagte Merz, man müsse «die Frage eines systemischen Versagens» natürlich «ernsthaft prüfen». «Aber wir wissen auch, dass wir gerade bei den Geimpften viel mildere Verläufe haben werden, selbst bei Durchbrüchen von Virusvarianten. Wir sollten die Bevölkerung jetzt nicht in Angst und Schrecken versetzen.» Das Problem sei lösbar. «Und ich glaube, in einem Jahr werden wir sagen: Vieles, was manche Ende 2021 befürchtet haben, hat sich - Gott sei Dank - so nicht realisiert.»

In der Diskussion über eine allgemeine Impfpflicht wies Merz auf Vorschläge hin, möglicherweise stufenweise vorzugehen und die einrichtungsbezogene Impfpflicht beispielsweise auf Polizei, Sicherheitskräfte oder Beschäftigte in Betrieben der sogenannten «kritischen Infrastruktur» auszuweiten. «Bei jeder staatlichen Impfanordnung muss man ja auch immer fragen, ob unser Staat das auch durchsetzen kann.»

© dpa-infocom, dpa:211223-99-492365/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Politik - Bundestag debattiert erstmals ausführlich über Impfpflicht. Die Ansätze dafür konkretisieren sich. Gegner und Befürworter werben für ihren Weg. Seit Wochen wird kontrovers über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht diskutiert. (Politik, 26.01.2022 - 05:36) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Umfrage: Impfpflicht trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei. 62 Prozent der Menschen in Deutschland glauben, dass eine Impfpflicht zur gesellschaftliche Spaltung beitragen würde. Der Bundestag berät heute erstmals über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. (Politik, 26.01.2022 - 04:50) weiterlesen...

Coronavirus - Hersteller starten klinische Studien zu Omikron-Impfstoff. Die Impfstoffhersteller Biontech und Pfizer prüfen nun, ob ihr speziell darauf zugeschnittener Kandidat sicher, wirksam und verträglich ist. Die Omikron-Variante lässt die Infektionszahlen rasant steigen. (Wissenschaft, 26.01.2022 - 01:24) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Sieben-Tage-Inzidenz steigt erneut auf Höchstwert. Die Inzidenz steigt und steigt, und liegt inzwischen bei einem Höchstwert von 894,3. Das RKI registriert 126.955 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages. (Politik, 25.01.2022 - 23:12) weiterlesen...

Großbritannien - Polizei ermittelt nach Lockdown-Partys in der Downing Street. Nun ermittelt sogar die Polizei. Die Liste der angeblichen Lockdown-Partys im Amtssitz des britischen Premiers wird immer länger, ein Misstrauensvotum gegen Boris Johnson immer wahrscheinlicher. (Politik, 25.01.2022 - 21:10) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Bund arbeitet an Neuregelungen zu Tests in der Omikron-Welle. Erste regionale Lockerungen bei Schutzauflagen gibt es jetzt auch. Was tun, um bei der beispiellosen Masse neuer Corona-Fälle Überblick und Kontrolle zu behalten? Bei Tests soll sich einiges ändern. (Politik, 25.01.2022 - 18:36) weiterlesen...