Bundestag, Haushalt

Rechtspopulismus in Deutschland steht auch am letzten Tag der Haushaltsberatungen im Bundestag im Fokus - auch wenn es um ganz andere Sachthemen geht.

14.09.2018 - 11:12:05

Beratungen im Bundestag - Koalition will Populismus durch Sozialpolitik bekämpfen

Berlin - Die große Koalition will Verunsicherung und Rechtspopulismus durch spürbare Sozialpolitik bekämpfen.

Politische Scharlatane nutzten verbreitete Ängste aus, sagte Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bei den Haushaltsberatungen im Bundestag. «Wer das nicht will, der muss dafür sorgen, dass die Menschen sich auf einen starken Sozialstaat verlassen können.»

Die AfD trage hingegen zu einer «mutwilligen Zerstörung der Zukunft» bei, sagte der CDU-Abgeordnete Matthias Zimmer. «Kleinkriminelle, Neonazis und AfD-Funktionäre bilden eine unheilige Allianz.» Ausländische Investoren würden dadurch immer mehr abgeschreckt, Arbeitsplätze bedroht.

Linke und Grüne warfen der Koalition vor, zu wenig gegen Kinder- und Altersarmut zu tun. Linken-Chefin Katja Kipping forderte «Mut zu grundlegenden Alternativen» angesichts der sozialen Spaltung im Land. Die FDP hielt der Koalition andersherum unsolide finanzierte Wahlgeschenke etwa durch die Mütterrente vor: «Wer glaubt, dass er in der Herausforderung mit Populisten einfach sein Portemonnaie zücken muss, der wird scheitern», sagte ihr Abgeordneter Johannes Vogel.

Der AfD-Abgeordnete Uwe Witt hielt Heil eine «verdrehte linke Ideologie» vor. Das Land sei in einer Identitäts- und Existenzkrise. Nötig sei ein Paradigmenwechsel in der Flüchtlingspolitik. Millionen Migranten lebten von Hartz IV. Der CDU-Sozialexperte Peter Weiß attestierte Witt und der AfD, inhaltlich in der Sozial-, Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik nichts beizutragen.

Heil räumte ein, dass es eine schwierige Aufgabe sei, Konsens über eine langfristige Sicherung der Rente zu erreichen. Nach den Schritten im laufenden und kommenden Jahr wie der doppelten Sicherungslinie bei Rentenbeitrag und -niveau solle die Rentenkommission der Regierung Anfang 2020 Vorschläge für die weitere Zukunft machen.

Weiß wies auf die geplante Senkung des Arbeitslosenbeitrags um 0,5 Punkte auf 2,5 Prozent hin: «Der wirtschaftliche Erfolg kommt konkret bei den Bürgerinnen und Bürgern an.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Koalition verspricht Trendwende zu mehr Pflege. In den Krankenhäusern werde vom kommenden Jahr an anders als heute jede zusätzliche Pflegestelle vollständig finanziert, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn bei den Haushaltsberatungen im Bundestag. In einem nächsten Schritt werde die Pflege ab 2020 völlig aus dem Wettbewerb zwischen den Krankenhäusern herausgenommen, so SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach. Pflege soll künftig unabhängig von den Pauschalen für Behandlungsfälle finanziert werden. Berlin - Union und SPD versprechen eine Trendwende gegen den Pflegenotstand in Deutschland. (Politik, 14.09.2018 - 12:28) weiterlesen...

Überpünktlich Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AFD, sitzt schon vor der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. (Media, 14.09.2018 - 09:42) weiterlesen...

Etatberatungen im Bundestag enden mit Sozialem und Gesundheit. Arbeitsminister Hubertus Heil von der SPD und Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU haben bereits zahlreiche Gesetze auf den Weg gebracht. Am Abend hatte der Bundestag über die Bildungspolitik beraten. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zeigte sich dabei zuversichtlich, dass die geplante Digitalisierung von Deutschlands Schulen Anfang 2019 starten könne. Berlin - Zum Abschluss der Haushaltsberatungen debattiert der Bundestag heute über die Sozial- und die Gesundheitspolitik. (Politik, 14.09.2018 - 01:40) weiterlesen...

Seit seinem Amtsantritt - Maaßen hat 5 Gespräche mit AfD-Politikern geführt. Mit Abstand am häufigsten hat er mit Unionsvertretern gesprochen. Mit Linken-Politikern waren es fast dreimal so viele Unterredungen wie mit der AfD. Verfassungsschutz-Präsident Maaßen weist eine politische Nähe zur AfD strikt zurück. (Politik, 13.09.2018 - 17:03) weiterlesen...

Haushaltsdebatte im Bundestag - Mittelpunkt des Interesses: Seehofer muss sich verteidigen. Am Vormittag geht es zuerst um den Etat von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Berlin - Nach einem Tag voller Anschuldigungen und heftiger Wortgefechte setzt der Bundestag heute seine Beratungen über den Haushalt 2019 fort. (Politik, 13.09.2018 - 05:50) weiterlesen...

Bundeswehr ins Kriegsgebiet? - Koalition streitet über möglichen Syrien-Einsatz. In den USA dürfte die Auseinandersetzung mit Interesse verfolgt werden. Merkel gegen Nahles, von der Leyen gegen Maas: Die Frage eines möglichen Bundeswehreinsatzes in Syrien spaltet die Koalition. (Politik, 12.09.2018 - 19:32) weiterlesen...