Fußball, Bundesliga

RB Leipzig sucht einen Nachfolger für Jesse Marsch.

08.12.2021 - 12:50:11

Bundesliga - Domenico Tedesco soll neuer Trainer bei RB Leipzig werden. Drei Tage nach dessen Freistellung steht der Club kurz vor einer Lösung.

Leipzig - Domenico Tedesco soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur neuer Trainer von RB Leipzig werden und das vor allem in der Bundesliga kriselnde Team wieder auf Champions-League-Kurs bringen.

Zuvor hatten der TV-Sender Sky Sport News HD und die «Bild»-Zeitung berichtet, dass der 36-Jährige kurz vor der Unterschrift bei dem sächsischen Fußball-Bundesligisten stehe.

Zuletzt hatte der Deutsch-Italiener bis zum Mai Spartak Moskau trainiert. Als Cheftrainer war Tedesco, der auf den am Sonntag beurlaubten Jesse Marsch folgen soll, bereits beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue und beim damaligen Bundesligisten FC Schalke 04 tätig gewesen. Tedesco könnte bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) seinen Einstand auf der RB-Trainerbank im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach geben.

Mintzlaff deutet baldige Entscheidung an

Eine Bestätigung gab es zunächst nicht. «Wir arbeiten an einer Lösung», sagte Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport bei RB, auf dpa-Anfrage. Vereinschef Oliver Mintzlaff hatte bereits beim letzten Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Manchester City (2:1) eine baldige Entscheidung angedeutet. «Wir haben ein sehr gutes Gefühl, dass der Trainer, den wir verpflichten möchten und werden, perfekt zur Mannschaft passt», sagte Mintzlaff bei DAZN.

Tedesco gehörte von Anfang an zu den Kandidaten auf die Marsch-Nachfolge. Bei seiner ersten Trainerstation in Aue führte er die Sachsen zum Klassenverbleib, wechselte danach aber trotz eines weiter gültigen Kontraktes zum FC Schalke. In seiner ersten Saison in Gelsenkirchen wurde Tedesco Meisterschafts-Zweiter. Nach einem 0:7 gegen Manchester City in der Champions League wurde er aber Mitte März 2019 freigestellt. Nach zwei Jahren bei Spartak Moskau verließ Tedesco den Vizemeister aus persönlichen Gründen im Mai.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-301082/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

20. Spieltag - Darüber spricht die Liga: Corona und Gladbacher Krise. Corona bleibt das Dauerthema - doch vor dem 20. Bundesliga-Spieltag hat so mancher Club auch seine ganz eigenen Probleme. So verschärft sich die Krise bei Mönchengladbach nach der Pokalklatsche noch. 20. Spieltag - Darüber spricht die Liga: Corona und Gladbacher Krise (Sport, 21.01.2022 - 07:10) weiterlesen...

Hertha BSC - Trotz Windhorst-Millionen: Bobic muss Rücksicht nehmen Berlin - Obwohl der finanzstarke Investor Lars Windhorst inzwischen 375 Millionen Euro in den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC gesteckt haben soll, kann Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic die Kaderplanung nicht wie gewünscht vorantreiben. (Sport, 19.01.2022 - 07:46) weiterlesen...

19. Spieltag - Castro meldet sich zurück: Bielefeld wendet Rückschlag ab. Bielefeld erinnerte sich an die Qualitäten des einstigen Nationalspielers. Dessen Dank ließ nicht lange warten auf sich warten. Monatelang drohte Gonzalo Castro in Vergessenheit zu geraten. (Sport, 17.01.2022 - 08:00) weiterlesen...

Vorschau - Das bringt die Fußball-Woche. Unter der Woche hat er spielfrei: Bayern ist aus dem DFB-Pokal bereits ausgeschieden. Die wichtigste Ehrung im Weltfußball wird vergeben, Hoffnungen machen darf sich FCB-Torjäger Robert Lewandowski. (Sport, 17.01.2022 - 07:34) weiterlesen...

Bundesliga - Eintracht ohne Trapp und Kostic: Unentschieden in Augsburg. Trotzdem können beide Clubs dem Unentschieden Positives abgewinnen. Lob gibt es für Debüt-Vorstellungen. Mit dem Ergebnis sind weder der FC Augsburg noch Eintracht Frankfurt so richtig zufrieden. (Sport, 17.01.2022 - 07:24) weiterlesen...

19. Spieltag - Kein Sieger im Duell zwischen Bielefeld und Greuther Fürth Bielefeld - Gonzalo Castro hat Arminia Bielefeld vor einem empfindlichen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib bewahrt. (Sport, 16.01.2022 - 19:34) weiterlesen...