Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Straßenverkehr, Studie

Radfahrer ignorieren häufig die Regeln im Straßenverkehr - und bringen sich damit selbst in Gefahr.

12.07.2019 - 16:01:47

Studie: Radfahrer gefährden sich im Straßenverkehr selbst

Das ergab eine Studie des Instituts für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig, über die der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet. An einer viel befahrenen Kreuzung ließen die Forscher Kameras anbringen und beobachteten das Fahrverhalten.

Ein Ergebnis: "Radfahrer verletzten häufiger Verkehrsregeln als motorisierte Verkehrsteilnehmer", sagte Abteilungsleiterin Meike Jipp. Ihr Institut habe ein System entwickelt, das per Kameraüberwachung automatisch drohende Gefahrensituationen erkennt und sofort ein Blinklicht am Straßenrand aktiviert, um Autofahrer zu warnen. Kollisionen beim Abbiegen könnten durch die Blinklichtanlage vermieden werden, so die Forscherin weiter. Die Gefahren eines toten Winkels würden damit größtenteils gebannt - so könne man zumindest ein Fehlverhalten der Autofahrer verhinder, sagte Jipp dem "Spiegel". Das Statistische Bundesamt hatte vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass 2018 deutlich mehr Radfahrer bei Verkehrsunfällen gestorben seien als in den Vorjahren: 445 Menschen, die höchste Zahl seit 2009.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Polizeigewerkschaft für Begrenzung der Zahl von Miet-E-Scootern Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, angesichts der Risiken und zunehmenden Unfälle mit E-Scootern die "derzeitige Rechtslage noch einmal zu überdenken". (Politik, 19.07.2019 - 09:57) weiterlesen...

Scheuer: Städte sollen härter gegen Verstöße bei E-Scootern vorgehen Angesichts zunehmender Meldungen über Unfälle mit E-Scootern und alkoholisierte Fahrer ruft Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Kommunen auf, härter gegen Verstöße vorzugehen. (Politik, 17.07.2019 - 01:01) weiterlesen...

Deutlich mehr Unfälle mit Fahrrädern als mit E-Scootern in München In München hat es im ersten Monat nach Einführung der Elektrotretroller mehr als 40 Mal so viele Fahrradunfälle gegeben als Unfälle mit den sogenannten E-Scootern. (Politik, 16.07.2019 - 11:28) weiterlesen...

Berlins Regierender hält an 365-Euro-Ticket fest Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat seinen Vorschlag verteidigt, eine 365-Euro-Jahreskarte für Bus und Bahn einzuführen. (Politik, 15.07.2019 - 10:24) weiterlesen...

Bundesrechnungshof fordert Öko-Maut Angesichts der enormen Kosten aus dem Maut-Desaster hat der Chef des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, die Bundesregierung aufgefordert, eine Pkw-Maut ohne Kompensierung der deutschen Autofahrer einzuführen. (Politik, 15.07.2019 - 00:02) weiterlesen...