Olympia, Rodeln

Pyeongchang - Mit dem zweiten Olympiasieg im Einsitzer von Natalie Geisenberger haben die deutschen Rodlerinnen ihre einzigartige Erfolgsbilanz bei Winterspielen ausgebaut.

13.02.2018 - 14:42:07

Olympische Winterspiele - Deutsche Rodel-Frauen sind Medaillengaranten. Bei bislang 14 Entscheidungen seit 1964 konnten die deutschen Kufen-Asse gleich elf Gold-Medaillen einfahren.

1964: Bei der ersten Olympia-Auflage gewinnt Ortrun Enderlein in Innsbruck vor Ilse Geisler.

1968: Hinter der Italienerin Erika Lechner holen Christa Schmuck und Angelika Dünhaupt in Grenoble Silber und Bronze.

1972: Dreifacherfolg in Sapporo: Anna-Maria Müller siegt vor Ute Rührold und Margit Schumann.

1976: In Innsbruck steht Schumann ganz oben und siegt vor Rührold und Elisabeth Demleitner.

1980: Für die deutschen Frauen reicht es in Lake Placid nur zu Silber durch Melitta Sollmann.

1984: In Sarajevo feiern die deutschen Rodlerinnen erneut einen Dreifacherfolg: Steffi Martin siegt vor Bettina Schmidt und Ute Weiß.

1988: Zweiter Olympia-Coup von Steffi Martin: Sie gewinnt vor Weiß und Cerstin Schmidt.

1992: Für Susi Erdmann reicht es in Albertville nur zu Bronze.

1994: Auch in Lillehammmer verpassen die deutschen Frauen Gold. Erdmann holt Silber.

1998: Die Oberhoferin Silke Kraushaar feiert mit dem Olympiasieg in Nagano ihren größten Erfolg. Silber geht an Barbara Niedernhuber.

2002: Sylke Otto fährt in Salt Lake City ihr erstes Gold ein. Niedernhuber und Kraushaar komplettieren den Dreifacherfolg.

2006: Otto krönt in Turin ihre Ausnahmekarriere mit dem zweiten Olympiasieg vor Kraushaar und Tatjana Hüfner.

2010: Hüfner siegt souverän, Natalie Geisenberger holt Bronze.

2014: Geisenberger schafft ihren Gold-Coup. Sie siegt vor Teamkollegin Hüfner.

2018: Geisenberger schafft wie zuvor Martin und Otto den zweiten Sieg hintereinander. Dajana Eitberger holt Silber.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Champagner-Dusche für Loch - Rodeln bleibt deutscher Gold-Garant. Schon in Peking 2022 könnten die Schützlinge von Cheftrainer Norbert Loch sieben Olympiasiege holen. Neue Disziplinen stehen vor der Aufnahme ins IOC-Programm. Deutschland war bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang erneut die dominierende Rodel-Nation. (Sport, 16.02.2018 - 09:48) weiterlesen...

Rodel-Teamwettbewerb - Goldenes Finale: Deutsches Team wiederholt Olympiasieg. Auch im Teamwettbewerb sind sie in Pyeongchang nicht zu schlagen. Die Bilanz ist trotz des Patzers von Felix Loch im Männer-Einsitzer herausragend. Auf die deutschen Rodler ist bei Olympia mal wieder Verlass. (Sport, 15.02.2018 - 15:58) weiterlesen...

Titel verteidigt - Deutsche Rodler holen erneut olympisches Team-Gold. Natalie Geisenberger und die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt sind mit ihren jeweils vierten Goldmedaillen nun die erfolgreichsten Rodel-Olympioniken. Die deutschen Rodler trumpfen auch am Ende der olympischen Rennen in Pyeongchang auf und gewinnen die Teamstaffel. (Sport, 15.02.2018 - 14:28) weiterlesen...

Deutsche Rodler gewinnen erneut Team-Gold. Natalie Geisenberger, Johannes Ludwig und die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt wiederholten den deutschen Erfolg von 2014 in Sotschi. Pyeongchang - Die deutschen Rodler haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold in der Teamstaffel gewonnen. (Politik, 15.02.2018 - 14:24) weiterlesen...

Rodel-Doppelsitzer - Rodler Wendl/Arlt erneut Olympiasieger. Ihre Dauerrivalen Toni Eggert/Sascha Benecken begnügen sich mit Bronze. Dabei galten die Weltmeister als die großen Favoriten. Das Rodel-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang erneut Gold gewonnen. (Sport, 14.02.2018 - 15:48) weiterlesen...

Wendl/Arlt erneut Rodel-Olympiasieger. Die Bayern setzten sich nach zwei Läufen gegen die Österreicher Peter Penz und Georg Fischler durch. Bronze holten die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken aus Suhl. Wendl und Arlt hatten bereits 2014 in Sotschi triumphiert. Vorher hatte schon Fahnenträger Eric Frenzel Gold in der Nordischen Kombination geholt. Auch er wiederholte seinen Triumph von Sotschi. Pyeongchang - Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold im Rodel-Doppelsitzer gewonnen. (Politik, 14.02.2018 - 14:24) weiterlesen...