Russland, Ukraine

Putin unterschreibt Dokumente zur Annexion ukrainischer Gebiete

30.09.2022 - 14:59:55

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Annexion der vier mehrheitlich von eigenen Truppen besetzten Gebiete in der Ukraine besiegelt. Bei einem von Fernsehen übertragenen Festakt am Freitag im Kreml unterzeichnete er die entsprechenden Dokumente. International wird die Annexion nicht anerkannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundestag bezeichnet Holodomor als Völkermord Seit rund 30 Jahren bemüht sich die Ukraine um eine internationale Anerkennung des Holodomors als Völkermord - am Mittwoch hat der Bundestag eine entsprechende Resolution beschlossen. (Ausland, 30.11.2022 - 19:00) weiterlesen...

EU-Kommission will Russland zu Reparationszahlungen zwingen. Die EU-Kommission schlägt nun vor, wie die Gelder dem Land zugute kommen solle. Nach Beginn des Ukraine-Kriegs haben die EU-Staaten russische Vermögenswerte in Milliardenhöhe eingefroren. (Ausland, 30.11.2022 - 15:00) weiterlesen...

UN-Getreideabkommen werden offenbar umgesetzt Die beiden UN-Getreideabkommen zur Sicherstellung der Ausfuhr von Getreide, Nahrungsmitteln und Düngemitteln aus ukrainischen Schwarzmeer-Häfen in afrikanische Staaten und Länder im Nahen Osten werden offenbar wie vereinbart umgesetzt. (Ausland, 30.11.2022 - 10:47) weiterlesen...

Schwedt: Bundesregierung sucht weiter Öl für PCK-Raffinerie. Ab dem 5. Dezember greift das Embargo gegen russisches Öl auf Tankern. Bis dahin soll der Rohstoff eigentlich aus anderen Quellen kommen - doch feste Zusagen gibt es bisher noch nicht. Schwedt: Bundesregierung sucht weiter Öl für PCK-Raffinerie (Wirtschaft, 30.11.2022 - 05:55) weiterlesen...

Nato antwortet mit mehr Ukraine-Hilfe auf Russlands Raketen. Die deutsche Außenministerin benutzt mit Blick auf den Krieg Worte, die für ein ganz großes Verbrechen stehen. Die Nato will verhindern, dass Russland den Winter als Waffe gegen die Ukraine einsetzen kann. (Ausland, 29.11.2022 - 17:04) weiterlesen...

Krieg in der Ukraine: So ist die Lage. Aber das setzt einen Friedensvertrag voraus. Und Kiew ist über EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen irritiert. Die News im Überblick. Russland soll für Schäden in der Ukraine Hunderte Milliarden Euro zahlen. (Ausland, 29.11.2022 - 16:18) weiterlesen...