Russland, Ukraine

Präsident Selenskyj bestätigt Tote durch Raketenangriffe in Kiew

10.10.2022 - 09:11:33

Die Raketenangriffe auf Kiew und andere ukrainische Großstädte haben nach Angaben von Präsident Wolodymyr Selenskyj Tote und Verletzte gefordert. Russland versuche, die Ukraine zu vernichten, teilte der Selenskyj am Montag bei Telegram mit. Die Raketenangriffe gelten als Moskaus Antwort auf die Explosion auf der für Russland strategisch wichtigen Krim-Brücke.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

London: Russische Luftwaffe reduziert Einsätze stark. Doch die Luftverteidigung Kiews setzt dem Gegner zu. Bis zu 300 Einsätze täglich flog die russische Luftwaffe laut Großbritannien noch zu Beginn des Kriegs gegen die Ukraine. (Ausland, 05.12.2022 - 09:43) weiterlesen...

Ukrainische Justiz: Zunahme sexueller Gewalt durch Russen. Oft fänden die Taten vor den Augen von Verwandten statt. Russische Soldaten setzten sexuelle Gewalt als Kriegsmethode ein, «um Ukrainerinnen und Ukrainer zu demütigen», so der Generalstaatsanwalt. (Ausland, 05.12.2022 - 01:22) weiterlesen...

Ukraine fordert internationales Sondertribunal für Kriegsverbrechen Der ukrainische Generalstaatsanwalt Andrij Kostin fordert ein internationales Sondertribunal für Kriegsverbrechen nach dem Modell der Nürnberger Prozesse. (Polizeimeldungen, 05.12.2022 - 01:03) weiterlesen...

UNHCR rechnet mit mehr Vertriebenen innerhalb der Ukraine. Der UNHCR-Chef hält das für eher unwahrscheinlich. Angesichts des Winters und russischer Angriffe auf die ukrainische Infrastruktur gibt es Befürchtungen, dass viele weitere Ukrainer in die EU fliehen könnten. (Ausland, 05.12.2022 - 00:59) weiterlesen...

Selenskyjs Reden als Buch: «Botschaft aus der Ukraine» In seinem Kampf gegen Russland setzt der ukrainische Präsident Selenskyj neben den Waffen des Westens auf die Kraft des Wortes. (Ausland, 04.12.2022 - 12:38) weiterlesen...

Historiker hält Gleichsetzung von Putin mit Hitler für falsch Der australische Historiker Christopher Clark hält nichts davon, Wladimir Putin mit Adolf Hitler zu vergleichen. (Polizeimeldungen, 04.12.2022 - 11:13) weiterlesen...