Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Brände, Deutschland

Porta Westfalica - Ein Feuer auf dem Gelände eines ehemaligen Steinkohle-Kraftwerks in Porta Westfalica hat die Löschkräfte vor große Herausforderungen gestellt.

11.07.2019 - 00:38:06

Brand in ehemaligem Steinkohle-Kraftwerk. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nach ersten Erkenntnissen nicht - die Feuerwehr dagegen musste sich nach dem Einsturz eines Gebäudes zunächst von dem Brandherd zurückziehen, um eine Gefährdung der Einsatzkräfte auszuschließen, wie ein Sprecher mitteilte. Bei dem Großbrand bildete sich eine weithin sichtbare Rauchwolke.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ICE nach Rauchentwicklung evakuiert - Fahrgäste unverletzt. Der Lokführer stoppte den Zug, als er auf Rauch im Triebfahrzeug aufmerksam wurde. 65 Reisende mussten den ICE verlassen. Einige Fahrgäste hätten sich zunächst geweigert auszusteigen, teilte die Polizei mit. Niemand wurde durch den Rauch verletzt. Mit einem Ersatzzug konnten die Reisenden ihre Fahrt fortsetzen. Grund für die starke Rauchentwicklung war ersten Erkenntnissen zufolge eine defekte Klimaanlage. Montabaur - Ein ICE ist wegen starker Rauchentwicklung auf dem Weg von Frankfurt nach Köln im Bahnhof Montabaur evakuiert worden. (Politik, 19.07.2019 - 00:56) weiterlesen...

Toter bei Brand in Saunaclub - Löscharbeiten behindert. Offenbar unbeeindruckt von dem tragischen Geschehen hätten drei Männer die Feuerwehr während des Löscheinsatzes erheblich behindert, bestätigte ein Polizeisprecher. Sie sollen Feuerwehrleute weggedrängt und ihnen den Wasserschlauch weggenommen haben, um sich gegenseitig zu bespritzen. Vermutlich seien die Männer auch Besucher des Clubs gewesen. Ob sie betrunken waren oder sich darüber hinaus aggressiv verhielten, wurde nicht gesagt. Die Drei kamen in Polizeigewahrsam. Hamminkeln - Bei einem Brand in einem Saunaclub im niederrheinischen Hamminkeln ist ein Mann ums Leben gekommen. (Politik, 14.07.2019 - 12:50) weiterlesen...

Hamminkeln am Niederrhein - Toter bei Brand in Saunaclub - Männer behindern Löscharbeit. Das hält drei Männer nicht davon ab, die Helfer bei den Löscharbeiten zu stören. Die Feuerwehr muss die Polizei zu Hilfe rufen. Bei einem nächtlichen Feuer in einem Saunaclub stirbt ein Gast. (Politik, 14.07.2019 - 11:18) weiterlesen...

Toter bei Brand in Saunaclub. Rettungskräfte hatten noch versucht, den Gast zu reanimieren, wie die Polizei in Wesel mitteilte. Dennoch starb der 64-Jährige noch vor Ort. Das Gebäude wurde fast vollständig zerstört. Die Polizei nahm drei Männer in Gewahrsam, die den Löscheinsatz massiv gestört haben sollen. Den Angaben zufolge nahmen sie den Feuerwehrkräften die Löschwasserschläuche weg, um sich gegenseitig mit Wasser zu bespritzen. Wesel - Bei einem Brand in einem Saunaclub im niederrheinischen Hamminkeln ist ein Mann ums Leben gekommen. (Politik, 14.07.2019 - 07:48) weiterlesen...