Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Terrorismus

Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU, fordert die Grünen zu mehr Entschlossenheit im Kampf gegen den islamistischen Terror auf: "Von den Grünen erwarte ich Unterstützung für mehr Personal, um jene Moscheen, Bildungsstätten und Vereine zu überwachen, unter deren Dach Hassprediger den Weg zu Anschlägen weisen.

13.11.2020 - 00:03:02

Ziemiak will mehr Einsatz gegen islamistischen Terror von Grünen

Ich erwarte Zustimmung zum Zugriff auf Messenger-Dienste und zu Online-Durchsuchungen für den Verfassungsschutz, ich erwarte ein Bekenntnis zu einem Europa, das sich als Sicherheitsunion vor islamistischen Attacken schützen kann", schreibt er in einem Gastbeitrag für die "Welt" (Freitagausgabe). Das schließe einheitliche Terrordatenbanken, eine gemeinsame Gefährder-Datei mit einer stärkeren Kontrolle der Außengrenzen und eine elektronische Überwachung der Einreise ein.

Beim Thema Abschiebungen wirft Ziemiak den Grünen eine Blockade-Haltung vor. "Sie weigern sich bis heute, die Liste der sicheren Herkunftsländer zu erweitern. Ähnlich war es bei der verlängerten Abschiebehaft für Gefährder oder bei der elektronischen Fußfessel für verurteilte Islamisten, die nach ihrer Haft frei herumlaufen." Stets verhinderten die Grünen, "dass der Rechtsstaat seine Möglichkeiten ausschöpft", so der Christdemokrat. Der Kampf gegen den Terrorismus sei immer ein Kampf gegen die Feinde der Freiheit. "Wenn wir Terrorismus jeglicher Art bekämpfen, verteidigen wir unsere Werte, die Meinungs- und Pressefreiheit, die Religionsfreiheit, die Menschenwürde. Wenn wir islamistischen Terrorismus bekämpfen, schützen wir zugleich die vielen friedlichen Muslime."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD-Politikerin Schmidt kritisiert Fraktionschef Mützenich Die SPD-Abgeordnete und frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt kritisiert den Umgang mit ihrer Kandidatur für das Amt der Bundestagsvizepräsidentin. (Politik, 27.11.2020 - 14:22) weiterlesen...

Junge Union fordert Entscheidung über CDU-Parteivorsitz im Januar Die Junge Union verlangt von der CDU-Führung, den mehrfach verschobenen Bundesparteitag bis Mitte Januar abzuhalten und dann einen neuen Parteivorsitzenden zu wählen. (Politik, 27.11.2020 - 11:02) weiterlesen...

Röttgen funkt wieder Signale für Kanzlerkandidatur von Söder Norbert Röttgen, Kandidat für den CDU-Vorsitz und in Umfragen mittlerweile vor Armin Laschet, schließt im Falle seiner Wahl eine Kanzlerkandidatur von CSU-Chef Markus Söder für die Union nicht aus. (Politik, 27.11.2020 - 07:29) weiterlesen...

Infratest: Leichter Stimmenverlust für die Union Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union aus CDU und CSU auf 35 Prozent der Wählerstimmen. (Politik, 26.11.2020 - 23:57) weiterlesen...

Berlins Innensenator erwartet AfD-Hochstufung zum Verdachtsfall Andreas Geisel (SPD), Senator für Inneres und Sport in Berlin, rechnet mit einer Hochstufung der Gesamtpartei AfD zum Verdachtsfall. (Politik, 26.11.2020 - 18:53) weiterlesen...

Stadt Kalkar droht AfD mit Abbruch des Parteitags Die Stadt Kalkar in NRW droht der AfD mit einem Abbruch ihres Parteitags, sollte die verordnete Maskenpflicht im großen Stil nicht eingehalten werden. (Politik, 25.11.2020 - 14:28) weiterlesen...