International, Konflikte

Paris - Nach der vermuteten Giftgasattacke in Syrien sind nach Worten des französischen Präsidenten Emmanuel Macron Angriffe auf «chemische Kapazitäten» des Regimes möglich.

10.04.2018 - 20:38:06

Mutmaßliche Giftgasattacke - Macron: Angriff auf Chemie-Einrichtungen in Syrien möglich

Frankreich tausche sich mit Partnern aus, vor allem mit den USA und mit Großbritannien: «Wir werden unsere Entscheidung in den kommenden Tagen mitteilen», sagte Macron am Dienstag in Paris.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bling-Bling Der glitzernde Schuh von First Lady Melania Trump, während ihr Mann, der US-Präsident, und der Ministerpräsident von Japan, Shinzo Abe, in Trumps Anwesen Mar-a-Lago in Palm Beach eine Pressekonferenz geben. (Media, 19.04.2018 - 07:48) weiterlesen...

Ein historischer Moment - Trump geht von Treffen mit Kim Jong Un aus. Trump gibt sich wieder sicherer, dass es ein Treffen mit Nordkoreas Kim geben wird - aber nur, wenn es erfolgreich zu werden verspricht. Nordkorea und Handelsfragen standen im Mittelpunkt des Treffens von Trump und Japans Regierungschef in Florida. (Politik, 19.04.2018 - 06:56) weiterlesen...

Trump geht von Treffen mit Kim Jong Un aus. «Es ist ein historischer Moment, und möglicherweise sogar mehr als das, wenn es denn klappt», sagte Trump in seinem Domizil in Mar-a-lago in Florida. Er hoffe, dass Süd- und Nordkoreaner in Sicherheit, Frieden und Wohlstand zusammenleben könnten, sagte Trump. Es werde alles dafür getan, um sein Treffen mit Kim zu einem weltweiten Erfolg zu machen. Das Treffen soll Ende Mai oder Anfang Juni stattfinden. Mar-a-Lago - US-Präsident Donald Trump geht davon aus, in den kommenden Wochen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zu treffen. (Politik, 19.04.2018 - 01:12) weiterlesen...

Pompeo in Nordkorea - Geheime Mission enthüllt: CIA-Chef traf Machthaber Kim. CIA-Direktor Pompeo ist nach Nordkorea gereist und traf sogar Machthaber Kim. Trump sieht «viel guten Willen». Schon vor den geplanten Gipfeltreffen im Atomkonflikt sprechen die USA auf höchster Ebene mit Nordkorea. (Politik, 18.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Geheime Mission: CIA-Chef Pompeo traf Machthaber Kim. Das bestätigte US-Präsident Trump auf Twitter. Das Treffen sei «sehr reibungslos verlaufen» und habe vergangene Woche stattgefunden. Bei dem Treffen ging es laut verschiedenen US-Medien darum, den geplanten Gipfel zwischen Trump und Kim vorzubereiten. Bereits am Freitag kommender Woche treffen sich Kim und Südkoreas Präsident Moon Jae im Grenzort Panmunjom. West Palm Beach - Der Geheimbesuch war der höchstrangige Kontakt zwischen den USA und Nordkorea seit fast zwei Jahrzehnten: Machthaber Kim Jong Un hat den CIA-Chef und designierten US-Außenminister Pompeo empfangen. (Politik, 18.04.2018 - 14:00) weiterlesen...

Pompeo traf Machthaber Kim - Trump: Direkte Gespräche mit Nordkorea. Plötzlich plaudert Trump über Kontakte auf höchster Ebene - und US-Medien berichten, dass CIA-Chef Pompeo in Pjöngjang war und sogar Kim getroffen hat. Vor den Gipfeln von Nordkoreas Machthaber Kim mit Südkoreas Präsident Moon und dem US-Präsidenten war es ruhig geworden. (Politik, 18.04.2018 - 08:00) weiterlesen...