Demonstrationen, Regierung

Paris - Nach den schwersten Krawallen seit Jahren in Frankreich bleibt der stark beschädigte Triumphbogen in Paris zunächst geschlossen.

03.12.2018 - 11:26:04

Triumphbogen bleibt nach Krawallen vorerst geschlossen. Am Samstag hatten sich Randalierer im Zuge der «Gelbwesten»-Proteste Zutritt zu dem nationalen Wahrzeichen am Ende der Prachtstraße Champs-Élysées verschafft und massive Zerstörungen angerichtet. Derzeit versuche man, den Schaden zu ermessen und zu entscheiden, welche Arbeiten durchgeführt werden müssen, sagte eine Sprecherin der französischen Behörde für Nationaldenkmäler.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weniger Zulauf - Massives Polizeiaufgebot bei «Gelbwesten»-Protest. Doch diesmal verliefen die Proteste weitgehend friedlich. Frankreich hat sich mit einem massiven Polizeiaufgebot auf die neuen «Gelbwesten»-Proteste vorbereitet. (Politik, 16.12.2018 - 08:26) weiterlesen...

«Gelbwesten»-Protest: Keine Krawalle, aber neue Forderungen. Statt mehr als 120 000 Menschen gingen unter hohem Polizeiaufgebot nur etwas mehr als die Hälfte landesweit auf die Straße. Doch die, die sich in Paris und anderen Städten des Landes versammelten, sind in ihren Forderungen politischer geworden. «Macron tritt zurück» und «RIC» stand auf den Spruchbändern der Demonstranten. «RIC» steht übersetzt für Referendum der Bürgerinitiative, und entspricht etwa der Volksinitiative in der Schweiz. Paris - Bei den «Gelbwesten»-Protesten in Frankreich ist es diesmal nicht zu den befürchteten Ausschreitungen gekommen. (Politik, 16.12.2018 - 06:50) weiterlesen...

Tausende protestieren in Belgrad gegen Regierung. Das berichtet das Nachrichtenportal «danas.rs». Unter dem Motto «Stoppt die blutigen Hemden!» war die Opposition bereits am Samstag vor einer Woche auf die Straße gegangen, um gegen die aus ihrer Sicht von der Regierung tolerierte Gewaltanwendung gegen Kritiker zu protestieren. Anlass war der brutale Angriff auf den Vorsitzenden der Serbischen Linken, Borko Stefanovic, im November in Krusevac. Belgrad - Tausende Menschen haben am Abend in Belgrad in Serbien gegen die rechts-nationale Regierung demonstriert. (Politik, 16.12.2018 - 00:36) weiterlesen...

Weniger Zulauf - Massives Polizeiaufgebot bei «Gelbwesten»-Protest. Doch diesmal verliefen die Proteste weitgehend friedlich. Frankreich hat sich mit einem massiven Polizeiaufgebot auf die neuen «Gelbwesten»-Proteste vorbereitet. (Politik, 15.12.2018 - 18:54) weiterlesen...

Sicherheitskräfte im Einsatz - Erneut «Gelbwesten»-Proteste: Viele Demonstranten in Paris In Frankreich gibt es auch an diesem Samstag wieder «Gelbwesten»-Proteste - trotz Zugeständnissen der Regierung und Aufrufen zum Demo-Verzicht. (Politik, 15.12.2018 - 13:51) weiterlesen...

Im Weg. Wie die «Gelbwesten» protestieren sie gegen die Reformpolitik von Präsident Macron. Aktivistinnen im Kostüm der Marianne, der Nationalfigur der Französischen Republik, stellen sich in Paris Polizisten entgegen. (Media, 15.12.2018 - 13:30) weiterlesen...