Brände, Notfälle

Paris - Nach den bedrohlichen Brandschäden in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat die Sicherung des historischen Bauwerks laut einem deutschen Experten Vorrang.

17.04.2019 - 04:54:06

Deutscher Experte: Statik und Dach bei Notre-Dame vorrangig. «Die erste Priorität wird sein, die Statik des Gebäudes zu analysieren, zu sichern, und da auch wieder ein Dach drauf zu bekommen», sagte Markus Castor vom Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris. Das Ausmaß der Zerstörung in der gotischen Kirche sei bisher kaum abzuschätzen. Der Großteil der Schäden sei wohl durch Löschwasser verursacht worden. Der Brand hatte am Montagabend das mehr als 850 Jahre alte Bauwerk stark zerstört.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gläubige feiern Ostermesse in Paris nach Brand in Notre-Dame. Vor der Kirche in der Nähe der Hallen von Paris bildete sich eine lange Schlange - aus Platzgründen konnten nicht alle Besucher an der Messe teilnehmen. Auch die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo war zur der Messe gekommen. Das historische Bauwerk war bei einem Großbrand am Montagabend schwer beschädigt worden. Paris - Nach dem verheerenden Brand von Notre-Dame sind zahlreiche Gläubige zur Ostermesse in der Pariser Pfarrkirche Saint-Eustache zusammengekommen. (Politik, 21.04.2019 - 11:50) weiterlesen...

Fast jeder Zweite in Deutschland: Notre-Dame helfen. 47 Prozent der Bürger sind demnach dafür, dass sich Deutschland finanziell am Wiederaufbau beteiligt. Das ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage für «Bild am Sonntag». 44 Prozent sprachen sich gegen finanzielle Hilfen Deutschlands aus. Berlin - Fast jeder Zweite in Deutschland befürwortet laut Umfrage einen Beitrag der Bundesrepublik zum Wiederaufbau der abgebrannten Pariser Kathedrale Notre-Dame. (Politik, 21.04.2019 - 00:08) weiterlesen...

Ärger über Millionenspenden - Großer Regenschirm für Notre-Dame. Jetzt heißt es: Weitere Schäden verhindern, denn die Wettervorhersage verheißt nichts Gutes für die Kathedrale. Und schlechte Stimmung für Paris naht auch noch von einer ganz anderen Seite. Das Ausmaß der Zerstörung von Notre-Dame ist weitgehend bekannt. (Politik, 19.04.2019 - 20:00) weiterlesen...

Falsche Spendenaufaufrufe für Notre-Dame. Man ermittele wegen organisierten Bandenbetrugs, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Zuvor hat die französische Kulturerbe-Stiftung Fondation du Patrimoine Anzeige erstattet, weil Unbekannte in ihrem Namen Spenden sammeln würden. Die Stiftung hatte bereits kurz nach dem Brand eine Sammlung für den Wiederaufbau gestartet. Die Staatsanwaltschaft hat zur Wachsamkeit aufgerufen. Paris - Wegen falscher Spendenaufrufe für den Wiederaufbau von Notre-Dame hat die Pariser Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet. (Politik, 19.04.2019 - 17:50) weiterlesen...

Planendach soll Notre-Dame vor Regen schützen. Über dem Gebäude solle eine große Plane angebracht werden, sagte die Präsidentin der Architektenvereinigung für historische Gebäude, Charlotte Hubert, dem Sender BFM TV. Der Chefarchitekt werde einen «großen Regenschirm» schaffen, der die Form eines Spitzdaches haben soll. Das Dach der weltberühmten Kathedrale war beim Brand am Montag in großen Teilen zerstört worden. Für kommende Woche ist in Paris Regen vorhergesagt. Paris - Eine Art Regenschirm soll die schwer beschädigte Kathedrale Notre-Dame in Paris vor Regen schützen. (Politik, 19.04.2019 - 12:16) weiterlesen...

Notre-Dame-Katastrophe - Pariser Bürgermeisterin ruft nach Brand zur Einigkeit auf. Schon ist von einer «Ersatzkirche» aus Holz auf dem Vorplatz die Rede. Schwere Stunden in Paris: Notre-Dame in Schutt und Asche, der Wiederaufbau könnte sich über Jahre hinziehen. (Politik, 18.04.2019 - 18:44) weiterlesen...