Flugzeugbau, Luftverkehr

Paris - Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines sind die beiden Flugschreiber in Frankreich angekommen.

14.03.2019 - 12:02:05

Flugschreiber der abgestürzten Boeing in Paris eingetroffen. Die französische Luftsicherheitsbehörde Bureau d'Enquêtes et d'Analyses soll sie ab dem Nachmittag zur Auswertung zur Verfügung haben. Die äthiopischen Behörden hatten bei der Untersuchung der Flugschreiber um Unterstützung gebeten. Bei dem Absturz am Sonntag in Äthiopien waren alle 157 Menschen an Bord der relativ neuen Maschine ums Leben gekommen. Mittlerweile haben auch die USA ein Startverbot für die Boeing-Maschinen des Typs verhängt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zulassungsverfahren der US-Luftfahrtbehörde wird überprüft. Das Verkehrsministerium gab die Einrichtung eines Experten-Sonderausschusses bekannt. Dieser soll nicht nur die in die Kritik geratene Zertifizierung von Boeings Unglücksjets der Baureihe 737 Max, sondern sämtlicher neuer Flugzeuge untersuchen. Die Überprüfung durch «führende externe Experten» solle helfen, mögliche Verbesserungen des Zulassungsverfahrens festzustellen, so Verkehrsministerin Elaine Chao. Washington - Nach den Abstürzen zweier Boeing-Maschinen binnen weniger Monate lässt die US-Regierung das Zulassungsverfahren neuer Flugzeuge durch die Luftfahrtbehörde FAA überprüfen. (Politik, 25.03.2019 - 22:52) weiterlesen...

Milliardenschwere Bestellung - Boeing droht Stornierung nach 737-Max-Unglück. Nun will der erste Kunde eine milliardenschwere Bestellung rückgängig machen. Boeing steckt nach zwei tödlichen Flugzeugabstürzen binnen weniger als einem halben Jahr in einer tiefen Vertrauenskrise. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 15:37) weiterlesen...

Milliardenschwere Bestellung - Boeing droht Stornierungen nach 737 Max-Unglück. Nun will der erste Kunde eine milliardenschwere Bestellung rückgängig machen. Boeing steckt nach zwei tödlichen Flugzeugabstürzen binnen weniger als einem halben Jahr in einer tiefen Vertrauenskrise. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 15:36) weiterlesen...

Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag. Indonesiens staatliche Fluggesellschaft Garuda machte eine Bestellung über 49 Maschinen des Typs Boeing 737 Max rückgängig. Die Fluglinie begründete dies ausdrücklich damit, dass ihre Passagiere nur noch wenig Vertrauen in dieses Flugzeug hätten. Viele Fluglinien weltweit lassen ihre Boeing 737 Max nach den Abstürzen sicherheitshalber am Boden. Jakarta - Wegen der Abstürze von zwei Passagierflugzeugen mit mehr als 340 Toten hat der US-Konzern Boeing einen Auftrag in Milliardenhöhe verloren. (Politik, 22.03.2019 - 09:46) weiterlesen...

Fluglinie winkt ab - Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag. Jetzt macht ein Großkunde 49 Bestellungen rückgängig. Von solchen Stornierungen könnte die europäische Konkurrenz profitieren. Wegen der Probleme mit seiner 737 Max steckt der US-Flugzeugbauer Boeing in der Krise. (Wirtschaft, 22.03.2019 - 09:16) weiterlesen...

FBI soll mit ermitteln - Wird die Boeing-Krise zum Kriminalfall?. Den Untersuchungen soll sich nun auch das FBI angeschlossen haben. Der US-Verteidigungsminister gerät wegen seiner Boeing-Vorgeschichte ebenfalls ins Visier der Ermittler. Nach zwei Abstürzen von Maschinen des Typ Boeing 737 Max ziehen die Ermittlungen immer weitere Kreise. (Politik, 21.03.2019 - 15:56) weiterlesen...