Hochschulen, Bildung

Paris - Frankreich rüstet sich mit einem massiven Aufgebot an Sicherheitskräften gegen neue Ausschreitungen.

06.12.2018 - 18:04:05

Frankreich wappnet sich für Krawalle. Für Samstag seien 65 000 Polizisten und andere Ordnungskräfte mobilisiert worden, teilte Premierminister Édouard Philippe im Senat mit. Es handele sich um «außergewöhnliche Mittel». Am Samstag soll es wieder Demonstrationen der «Gelben Westen» geben. Die französische Regierung fürchtet am Wochenende eine neue Eskalation der Gewalt. Unterdessen breitet sich der Protest im Land auf weitere gesellschaftliche Gruppen aus. Am vergangenen Wochenende lieferten sich Demonstranten bei Protesten in Paris der «Gelben Westen» Straßenschlachten mit der Polizei.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neue Krawalle erwartet - massives Polizeiaufgebot. Für Samstag würden rund 89 000 Polizisten und andere Ordnungskräfte mobilisiert, davon 8000 in Paris, sagte Premierminister Édouard Philippe im TV-Sender TF1. Am Samstag soll es wieder Demonstrationen der «Gelben Westen» geben. Und der Protest im Land weitet sich auf immer weitere gesellschaftliche Gruppen aus. Am vergangenen Wochenende hatten sich Demonstranten in Paris bei Protesten der «Gelben Westen» Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Paris - Frankreich rüstet sich mit einem massiven Aufgebot an Sicherheitskräften gegen Gewalt und neue Ausschreitungen. (Politik, 06.12.2018 - 22:48) weiterlesen...

Völlig neues System - Eingung bei Reform für Zulassung zum Medizinstudium. Jetzt soll alles besser werden. Jahrelange Wartezeiten, Chancen fast nur für Einser-Abiturienten - bei der Zulassung für ein Medizinstudium liegt heute vieles im Argen. (Politik, 06.12.2018 - 18:34) weiterlesen...

Proteste in Frankreich gegen Bildungsreformen - Festnahmen. Bei den Festgenommenen handelt es sich hauptsächlich um Schüler, die in der Nähe einer Schule in Mantes-la-Jolie bei Paris am Donnerstag protestiert hatten, wie die Polizei mitteilte. Die Schüler hätten in dem Ort randaliert. Seit Montag blockieren Schüler und Studenten in Frankreich Bildungseinrichtungen. Wenn der Bildungsminister nicht bald eine starke Antwort gebe, werde es Todesfälle geben, sagte der Präsident der Nationalen Schülerunion, Louis Boyard, dem Sender BFMTV. Paris - Bei Protesten gegen Reformen im Bildungsbereich hat es in Frankreich 146 Festnahmen gegeben. (Politik, 06.12.2018 - 14:58) weiterlesen...