Demonstrationen, Regierung

Paris - Ein Wohnhaus ist in Paris bei Protesten der «Gelbwesten» in Flammen aufgegangen - eine Mutter und ihr Baby wurden gerettet.

16.03.2019 - 15:36:06

Brand vorsätzlich gelegt - Paris: Wohnhaus geht bei «Gelbwesten»-Protest in Flammen auf. Das Feuer wurde nach Angaben von Innenminister Christophe Castaner vorsätzlich gelegt.

Es brach in einer Bank im Erdgeschoss des Haues in der Nähe der Prachtmeile Champs-Élysées aus und breitete sich dann aus, wie der Sender France 3 berichtete. Die Mutter und ihr Kind befanden sich den Angaben nach im zweiten Stock und wurden von Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht. «Die Personen, die diese Tat begangen haben, sind weder Demonstranten noch Randalierer, sie sind Mörder», erklärte Castaner via Twitter.

Bei den Protesten der «Gelbwesten» ist es am Samstag wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen in Frankreichs Hauptstadt gekommen. Auf den Champs-Élysées wurden Läden geplündert, Schaufenster zerschlagen und Autos angezündet.

Am Vormittag hatte Castaner erklärt, dass sich professionelle Randalierer unter die Demonstranten gemischt hätten. In den vergangenen Woche hatte die Zahl der Demonstranten bei den Protesten gegen die Reformpolitik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron immer weiter abgenommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Macron unter Druck - Kritik an Frankreichs Regierung nach «Gelbwesten»-Krawallen. Als es endlich bergauf zu gehen schien, eskaliert die Gewalt wieder. Kritik lässt nicht lange auf sich warten. Die vergangenen Monate war Präsident Macron auf der Suche nach einem Ausweg aus der «Gelbwesten»-Krise. (Politik, 18.03.2019 - 07:30) weiterlesen...

Regierung gesteht nach Krawallen bei «Gelbwesten-Protest Fehler ein. Dabei habe es beim Sicherheitskonzept «Dysfunktionen» gegeben, hieß es in einer Mitteilung von Premierminister Édouard Philippe. Philippe wolle Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nun Vorschläge zur Verbesserung unterbreiten. Am Samstag war es bei «Gelbwesten»-Protesten rund um die Pariser Prachtmeile Champs-Élysées wieder zu heftiger Gewalt gekommen. Paris - Nach der erneuten Eskalation der Gewalt bei den «Gelbwesten»-Protesten hat die französische Regierung Fehler eingestanden. (Politik, 17.03.2019 - 22:46) weiterlesen...

Über 100 Festnahmen - Polizei attackiert Demonstranten in Nicaragua Managua - Polizeikräfte haben Demonstranten bei Protesten gegen die Regierung in Nicaraguas Hauptstadt Managua angegriffen und mehrere Menschen festgenommen. (Politik, 17.03.2019 - 11:02) weiterlesen...

Macron verurteilt Gewalt bei «Gelbwesten»-Protesten. Was am Samstag auf der Prachtmeile Champs-Élysées geschah, könne man nicht mehr als Demonstration bezeichnen. «Das sind Menschen, die die Republik zerstören wollen, auf die Gefahr hin, zu töten. Jeder, der dort war, war daran beteiligt», erklärte der Präsident. Gestern war es in Paris erneut zu massiven Ausschreitungen bei den «Gelbwesten»-Protesten gekommen. Paris - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die erneute Gewalt bei Protesten der «Gelbwesten»-Bewegung scharf verurteilt. (Politik, 17.03.2019 - 10:06) weiterlesen...

Gewalt flammt bei «Gelbwesten»-Protesten in Paris wieder auf. Nachdem der Protest in den vergangenen Wochen an Zulauf verloren hatte, kam es am Samstag rund um die Pariser Prachtmeile Champs-Élysées erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen. Ein Wohnhaus ging in Flammen auf, mehrere Menschen wurden bei dem Feuer verletzt. Für die «Gelbwesten»-Bewegung ist es ein entscheidendes Wochenende. Vor einer Woche hatten so wenig «Gelbwesten» wie noch nie seit Beginn der Proteste im November demonstriert. Paris - Bei Demonstrationen der «Gelbwesten» in Frankreich ist die Gewalt wieder aufgeflammt. (Politik, 16.03.2019 - 23:40) weiterlesen...

Wohnhaus geht bei «Gelbwesten»-Protesten in Flammen auf. Das Feuer wurde nach Angaben von Innenminister Christophe Castaner vorsätzlich gelegt. Es brach in einer Bank im Erdgeschoss des Haues in der Nähe der Prachtmeile Champs-Élysées aus und breitete sich dann aus, wie der Sender France 3 berichtete. Die Mutter und ihr Kind befanden sich im zweiten Stock und wurden von Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht. Paris - Ein Wohnhaus ist in Paris bei Protesten der «Gelbwesten» in Flammen aufgegangen - eine Mutter und ihr Baby wurden gerettet. (Politik, 16.03.2019 - 15:54) weiterlesen...