Wahlen, Parteien

Paris - Die Frau des konservativen Präsidentschaftskandidaten François Fillon soll laut einem Medienbericht deutlich mehr Geld aus der französischen Parlamentskasse erhalten haben als bisher bekannt.

31.01.2017 - 18:06:07

84 000 Euro für Fillon-Kinder - Bericht: Fillons Ehefrau erhielt mehr als 900 000 Euro. Penelope Fillon habe insgesamt gut 831 000 Euro brutto als Parlamentsmitarbeiterin bekommen.

Das berichtet die investigative Wochenzeitung «Le Canard Enchainé» laut Nachrichtenagentur AFP in ihrer neuen Ausgabe vom Mittwoch. Bisher hatte der «Canard» von einer Summe von 500 000 Euro brutto gesprochen.

Zu den Parlamentsbezügen kämen noch etwa 100 000 Euro von der Zeitschrift «Revue des Deux Mondes», heißt es in der neuen «Canard»-Ausgabe laut AFP. Das Blatt berichte zudem, dass Fillon in seiner Zeit als Senator (2005 bis 2007) zwei seiner Kinder als parlamentarische Assistenten mit 84 000 Euro bezahlte.

Der unter Druck geratene Spitzenkandidat der Konservativen hatte bereits in der vergangenen Woche in einem TV-Interview gesagt, als Senator zwei seiner Kinder, die Rechtsanwälte seien, bezahlt zu haben - dabei aber keine Beträge genannt. Fillon hatte die Vorwürfe, wonach seine Frau nur zum Schein beschäftigt worden sein soll, mehrfach zurückgewiesen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!