Notfälle, Explosionen

Paris - Bei einer schweren Explosion mitten in Paris sind nach Angaben der Polizei 36 Personen verletzt worden.

12.01.2019 - 12:50:05

36 Verletzte nach Explosion in Paris - fünf in Lebensgefahr. Zwölf von ihnen hätten schwere Verletzungen davongetragen, fünf schwebten in Lebensgefahr, sagte eine Polizei-Sprecherin. Ursprünglich war die Feuerwehr wegen des Verdachts auf austretendes Gas an den Ort der späteren Explosion gerufen worden. Die Explosion erschütterte das 9. Arrondissement in Paris kurz vor angekündigten Demonstrationen der «Gelbwesten». Die Behörden befürchten bei den Protesten eine erneute Eskalation der Gewalt. Rund 5000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Gasexplosion in Russland: Fünf Tote gefunden. In der Nacht fanden Rettungskräfte die Leiche einer 23-Jährigen. Die Sucharbeiten wurden daraufhin abgeschlossen. Vorher waren schon Leichen in den Trümmern des teilweise eingestürzten Wohnhauses in der Stadt Schachty entdeckt worden. Sieben Menschen wurden verletzt. Das Unglück in der Stadt etwa 900 Kilometer südlich von Moskau war vorgestern nach ersten Ermittlungen durch ein Gasleck ausgelöst worden. Moskau - Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhaus im Süden Russlands sind insgesamt fünf Menschen getötet worden. (Politik, 16.01.2019 - 10:02) weiterlesen...

Brennende Autos und Schüsse - Anschlag auf Hotel in Nairobi: Al-Shabaab bekennt sich. Doch die Hauptstadt Nairobi blieb viele Jahre vor Anschlägen den Fundamentalisten sicher - bis jetzt. Immer wieder greift die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab Ziele im Nachbarland Kenia an. (Politik, 15.01.2019 - 21:27) weiterlesen...

Brennende Autos und Schüsse - Terrorangriff auf Luxushotel in Kenias Hauptstadt Nairobi. Die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab habe sich zu dem Anschlag am Dienstag bekannt, berichtete die auf dschihadistische Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group. Nairobi - In Kenias Hauptstadt Nairobi ist es zu einem Terroranschlag auf ein Hotel gekommen. (Politik, 15.01.2019 - 15:36) weiterlesen...

Nach Explosion in Paris weitere Leiche gefunden. Die Zahl der Toten stieg damit auf vier, wie die Pariser Staatsanwaltschaft mitteilte. Ob es sich bei der nun gefundenen Leiche um eine vorher als vermisst gemeldete junge Frau handelte, blieb zunächst unklar. Die Explosion hatte sich am Samstag gegen 9.00 Uhr etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper ereignet. Die Behörden gehen davon aus, dass das Unglück durch ein Gasleck ausgelöst worden war. Paris - Einen Tag nach der schweren Explosion im Zentrum von Paris ist in den Trümmern ein weiteres Todesopfer gefunden worden. (Politik, 13.01.2019 - 12:42) weiterlesen...

Nach Explosion in Pariser Innenstadt: Drei Tote. Neben zwei Feuerwehrleuten sei auch eine spanische Touristin ums Leben gekommen, sagte eine Sprecherin des französischen Innenministeriums. Die Explosion ereignete sich am Morgen in der Rue de Trévise, etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper. Nach Angaben des französischen Innenministers Christophe Castaner wurden dabei knapp 50 Menschen verletzt, zehn davon schwer. Die Behörden gehen von einem Unfall aufgrund eines Gaslecks aus. Paris/Madrid - Nach der schweren Explosion mitten in Paris ist die Zahl der Toten offiziellen Angaben zufolge auf drei gestiegen. (Politik, 12.01.2019 - 18:50) weiterlesen...

Gasleck in Bäckerei? - Tote und Dutzende Verletzte nach Explosion in Paris. Plötzlich eine lauter Knall: Mitten in der Metropole gibt es eine Explosion, bei der Menschen sterben. Paris wartet bang auf erneute «Gelbwesten»-Proteste, die Behörden befürchten Gewalt. (Politik, 12.01.2019 - 17:44) weiterlesen...