Notfälle, Explosionen

Paris - Bei der schweren Explosion mitten in Paris sind nach neuesten Behördenangaben zwei Menschen ums Leben gekommen.

12.01.2019 - 14:02:05

Gasleck in Bäckerei? - Zwei Tote und viele Verletzte bei Explosion in Paris. Bei den Todesopfern handele es sich um Feuerwehrleute, sagten eine Sprecherin der Polizei und des Innenministeriums.

  • Explosion in Paris - Foto: Kamil Zihnioglu/AP

    Feuerwehrleute am Ort der Explosion in einer Bäckerei in der Rue de Traverse im Zentrum von Paris. Foto: Kamil Zihnioglu/AP

  • Explosion in Paris - Foto: Chen Yichen/XinHua

    Feuerwehrleute auf dem Weg zum Unglücksort im Zentrum von Paris. Foto: Chen Yichen/XinHua

  • Premierminister - Foto: Thibault Camus/AP

    Edouard Philippe (M), Premierminister von Frankreich, auf dem Weg zum Explosionsort. Foto: Thibault Camus/AP

Explosion in Paris - Foto: Kamil Zihnioglu/APExplosion in Paris - Foto: Chen Yichen/XinHuaPremierminister - Foto: Thibault Camus/AP

Damit korrigierten sie Aussagen von Frankreichs Innenminister Christophe Castaner, der zuvor im Fernsehen von vier Toten gesprochen hatte. Auch die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf die Pariser Staatsanwaltschaft, es seien zwei Menschen gestorben - und nicht vier.

Ursprünglich war die Feuerwehr wegen des Verdachts auf austretendes Gas an den Ort der späteren Explosion gerufen worden, wie die Polizei-Sprecherin am Morgen sagte. Rund 100 Polizisten und knapp 200 Feuerwehrleute waren laut Innenminister im Einsatz. Die Lage sei unter Kontrolle, hieß es am Vormittag.

Die Explosion erschütterte das 9. Arrondissement in Paris kurz vor angekündigten Demonstrationen der «Gelbwesten» in der Hauptstadt. Die Behörden befürchten bei den Protesten eine erneute Eskalation der Gewalt. Rund 5000 Sicherheitskräfte sind in Paris im Einsatz, um die Demonstrationen abzusichern. In den vergangenen Wochen war es bei den Protesten der Bewegung immer wieder zu Gewalt und Ausschreitungen gekommen. Besonders Paris war betroffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Explosion an Benzinleitung: Zahl der Toten auf 85 gestiegen. 72 Verletzte würde noch in Krankenhäusern behandelt, teilte der Gouverneur des Bundesstaats Hidalgo, Omar Fayad, mit. Das Anzapfen der Pipelines müsse verhindert werden, um weiteren Tragödien vorzubeugen, forderte Fayad. Nahe der Pipeline hatten sich zum Zeitpunkt der Explosion am Freitag mehrere hundert Menschen befunden. An der Leitung war zuvor ein Leck entstanden, Anwohner wollten sich das zunutze machen und Benzin in Eimern und Kanistern mitnehmen. Tlahuelilpan - Die verheerende Explosion einer Benzinleitung in Mexiko hat nach neuen Erkenntnissen 85 Menschen das Leben gekostet. (Politik, 21.01.2019 - 03:48) weiterlesen...

Katastrophe in Mexiko - Mindestens 79 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline. Dutzende Menschen sterben in den Flammen. Die Katastrophe trifft das Land inmitten einer Debatte über Benzin-Diebstahl. Der Präsident sieht den Fall auch als Mahnung. In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. (Politik, 20.01.2019 - 15:48) weiterlesen...

Mexiko: Mehr Tote nach explodierter Benzinleitung. 66 Verletzte würden noch behandelt, teilten die Behörden mit. Nahe der Pipeline hatten sich zum Zeitpunkt des Vorfalls am Freitag mehrere Hundert Menschen befunden. An der Leitung im Bundesstaat Hidalgo war zuvor ein Leck entstanden, Anwohner näherten sich, um das Benzin in Eimern oder Kanistern mitzunehmen. Lokale Medien berichteten, die Flammen nach der Explosion seien bis zu 20 Meter hoch gewesen. Tlahuelilpan - Die Zahl der Todesopfer nach der Explosion einer Benzinleitung in Mexiko ist auf 79 gestiegen. (Politik, 20.01.2019 - 15:20) weiterlesen...

Katastrophe in Mexiko - Mindestens 73 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline. Dutzende Menschen sterben in den Flammen. Die Katastrophe trifft das Land inmitten einer Debatte über Benzin-Diebstahl. Der Präsident sieht den Fall auch als Mahnung. In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. (Politik, 20.01.2019 - 15:06) weiterlesen...

Katastrophe in Mexiko - Tod im Inferno: Dutzende sterben nach Explosion an Pipeline. Dutzende Menschen sterben in den Flammen. Die Katastrophe trifft das Land inmitten einer Debatte über Benzin-Diebstahl. Der Präsident sieht den Fall auch als Mahnung. In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. (Politik, 20.01.2019 - 12:28) weiterlesen...

Explosion an Benzinleitung - Zahl der Toten in Mexiko gestiegen. Viele der Leichen sind zu stark verkohlt, um sie identifizieren zu können. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Gas am Leck der Pipeline durch Entladung statischer Elektrizität von Kleidung entzündet. Mehr als 70 Menschen kommen in den Flammen ums Leben. (Politik, 20.01.2019 - 08:40) weiterlesen...